ETG beendet Hallensaison versöhnlich

ETG beendet Hallensaison versöhnlich

Hockey-Herren halten nach 10:2 gegen Oelde die 2. Regionalliga.

Mit einem souveränen 10:2 (4:1)-Erfolg über den bereits abgestiegenen TV Jahn Oelde haben die Hockey-Herren der Elberfelder TG eine insgesamt unter den Erwartungen gebliebene Saison versöhnlich auf Tabellenplatz drei beendet und dürfen weiter 2. Regionalliga spielen. Auch in dieser Partie zeigte sich, dass die jungen Spieler große Fortschritte gemacht haben. Insgesamt war die Mannschaft aber nicht konstant genug, um höhere Ansprüche anmelden zu können und spielte so bis zum Ende gegen den Abstieg. Was bei mehr Konstanz möglich gewesen wäre, hatte zwischendurch der Erfolg über Meister Club Raffelberg gezeigt, dem man die einzige Saisonniederlage beigebracht hatte.

Gegen Oelde waren Rückkehrer Fynn Schmitz und der noch jüngere Tim Hagedorn für sieben Treffer verantwortlich, wobei dem vierfachen Schützen Schmitz ein lupenreiner Hattrick gelang. Ebenfalls eine gute Entwicklung hat Jens Matthey genommen, der inzwischen sogar den verletzten Max Winterberg bei Standards vertritt und auch ein Eckentor beisteuerte. Die übrigen Treffer der wiedererstarkte Filip Podzorski und Kapitän Lennart Kern.

Weiter geht es nun ab 6. Mai mit der Feldsaison, in der die ETG nach bisher sechs Spieltagen Platz vier der engen Achter-Staffel belegt. Red