ETG-Herren gewinnen Schlüsselspiel gegen Bonn

ETG-Herren gewinnen Schlüsselspiel gegen Bonn

Hockey: Nach 8:3 nicht mehr auf einem Abstiegsplatz.

Aufatmen bei den Hockey-Herren der ETG Wuppertal. Mit 8:3 gewannen sie am Samstag in eigener Halle das Nachholspiel gegen den HTC SW Bonn und sammelten ganz wichtige drei Punkte für den Klassenerhalt in der 2. Regionalliga. Zwei Spieltage vor Saisonende sind sie zwar noch nicht aus dem Schneider, zogen aber zunächst an den Mitkonkurrenten Bonn und Recklinghausen vorbei auf Platz drei und könnten in zwei Wochen beim Rückspiel in Bonn alles klarmachen. In der Sechserstaffel wäre Platz fünf gleichbedeutende mit dem Abstieg.

Trainer Thorsten Winterberg vertraute diesmal voll auf die Jugend, verzichtete auf die angeschlagenen Asse Tim Clausen, Max Winterberg und Filip Podzorski - und wurde belohnt. Zunächst musste Torwart Benedikt Döpp zwei gute Chancen der Gäste zunichte machen. Dann gelang Youngster Tim Hagedorn mit einem tollen Solo das wichtige 1:0. Danach zahlte es sich aus, dass man intensiv an den Standards gearbeitet hatte. Aus Strafecken resultierten zwei Tore durch Fynn Schmitz und Philipp Kirazli sowie zwei Siebenmeter, die der starke Kapitän Lennart Kern sicher verwandelte. Er setzte mit einem Konter auch den Schlusspunkt zum 8:3. Die weiteren Treffer erzielten Hagedorn zum 4:0 und Jens Matthey zum 5:1.

Bei einem zuvor bereits geplanten Teamabend wurde der Sieg anschließend bis in den frühen Morgen gefeiert. Red