LTV zeigt beste Saisonleistung

LTV zeigt beste Saisonleistung

Langerfelder schlagen überraschend den Oberligaspitzenreiter Rheinwacht Dinslaken klar mit 33:26 (16:11) in der Buschenburg.

„Das war kämpferisch und emotional die wohl beste Saisonleistung“, sagte LTV-Trainer Dennis Werkmeister und strahlte mit seinen Schützlingen um die Wette. Die Langerfelder hatten in der Buschenburg den Spitzenreiter Rheinwacht Dinslaken sensationell mit 33:26 (16:11) besiegt und während des gesamten Spiels gegen den klaren Favoriten nicht einmal zurückgelegen.

Auch wenn man Respekt vor dem starken Gegner hatte, gelang es von Beginn an, den Innenblock der gegnerischen Verteidigung auseinander zu ziehen. Dazu kam, dass die Deckung bestens funktionierte und sowohl Torwart Toni Oppholzer wie auch sein Torhüter-Partner Nico Miebach im zweiten Durchgang einen Glanztag erwischten und etliche „Unhaltbare“ parierten.

„Ich habe zwei gute Torhüter, deshalb ist es kein Risiko Toni Oppholzer nach einer starken Leistung in der ersten Hälfte für den zweiten Durchgang auszuwechseln“, begründete Werkmeister das ein wenig gewagte Unterfangen. Aber auch der Angriff ließ im Gegensatz zu vielen vergangenen Spielen diesmal nichts anbrennen und schaffte mit 33 Treffern eine beachtliche Erfolgsquote. Der Sieg hat umso mehr Gewicht, als dass der LTV auf seinen wuchtigen Kreisläufer Sven Pack (beruflich verhindert), wie auch auf die grippekranken Sebastian Pagel und Florian Hilbrich verzichten musste.

„Ein kleiner Kader, aber der hat sich mächtig ins Zeug gelegt und die Zuschauer vom Anpfiff an mitgerissen“, freute sich der LTV-Coach über sein Team, bei dem jeder für jeden kämpfte und keinen Ball verloren gab. „Ein verdienter Sieg“, bescheinigte Dinslakens Trainer Harald Jakobs seinem Langerfelder Kollegen. Auch angesichts des deutlichen Erfolges stellte Werkmeister fest, dass spielerisch noch Luft nach oben besteht. Übrigens konnte der LTV mit Christan Pagel, dem Bruder des am Sonntag erkrankten LTV-Spielers Sebastian, den ersten Neuzugang für die kommende Saison vermelden. Christian Pagel spielt derzeit eine Klasse tiefer für den BHC II.

LTV: Oppholzer 81.-30.) Miebach (ab 31.), Görigk (5), Alex Breenkötter (3), Lorenz (3), Pauls (1), Felix Breenkötter (2), DÁvoine (6), Biskamp (2), Adolphs (2), Jahn (9/3).