1. NRW
  2. Verkehr

52-jähriger Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf A1 - Sperrung bis in den Abend

Drama am Stauende : 52-jähriger Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf A1 - Sperrung bis in den Abend

Tödlicher Unfall auf der A1 in Richtung Bremen. Ein LKW fährt in ein Stauende. Die Autobahn in Richtung Bremen muss für Stunden für den Verkehr gesperrt werden.

Ein 52-jähriger Lkw-Fahrer ist am frühen Dienstagnachmittag bei einem Unfall auf der A1 Richtung Bremen ums Leben gekommen. Der Mann sah ein Stauende zu spät.

Gegen 13.50 Uhr fuhr der Fahrer des LKW am Lotter-Kreuz auf einen vorausfahrenden LKW auf und schob diesen auf einen dritten, im Stau stehenden LKW. Der 52-Jährige wurde in seinem Führerhaus durch den Aufprall eingeklemmt.

Rettungskräfte befreiten den Mann. Doch jede Hilfe kam zu spät. Er starb noch am Unfallort, teilte die Polizei mit.

Für die Unfallaufnahme und die Bergung des LKWs musste der Bereich im Lotter-Kreuz in Richtung Bremen gesperrt werden. Am Abend wurde eine Fahrbahn freigegeben. Die Teilsperrung dauerte in den späten Abend. Der Verkehr staute sich bis auf einer Länge von mehreren Kilometern. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 280.000 Euro.

(red)