Geduldsprobe für Autofahrer - 157 Kilometer Stau in NRW

Verkehrslage : Geduldsprobe für Autofahrer - 157 Kilometer Stau in NRW

Pendler und Autofahrer brauchen am Donnerstagmorgen viel Geduld – auf den Autobahnen gibt es Stau und stockenden Verkehr. Vor allem auf der Autobahn 46, 52 und 40 brauchen Sie länger als gewöhnlich.

Im Berufsverkehr am Donnerstag müssen sich die Autofahrer in NRW auf langsames Vorankommen einstellen. Am Morgen gibt es auf den Autobahnen bereits 157 Kilometer Stau (Stand: 8.10 Uhr). Wo es in der Region besonders voll ist erfahren Sie in unserem Überblick.

Auf der A40 Dortmund in Richtung Duisburg zwischen dem Dreieck Bochum-West und Essen-Frillendorf müssen Autofahrer 20 Minuten mehr Fahrtzeit einrechnen. Hier stockt der Verkehr auf 7 Kilometern. Ähnlich sieht es sieht es auf der Strecke von Venlo nach Duisburg aus. Zwischen Moers und Duisburg-Homberg gibt es 5 Kilometer Stau an einer Baustelle, auch hier braucht man 20 Minuten länger.

Von Duisburg Richtung Essen zwischen Mülheim-Winkhausen und Essen-Zentrum brauchen Pendler 15 Minuten länger. Dort gibt es 6 Kilometer stockenden Verkehr. Und auch auf der Strecke von Essen nach Dortmund geht es am Morgen nur schleppend voran. Zwischen Bochum-Harpen und Dortmund-Lütgendortmund brauchen Sie etwa 10 Minuten länger.

Die A46 ist in beide Fahrtrichtungen voll und zeitweise müssen die Autofahrer starke Nerven haben. Von Wuppertal nach Düsseldorf brauchen zwischen Wuppertal-Varresbeck und Haan-ost gibt es 4 Kilometer Stau und Sie müssen 20 Minuten mehr für diese Strecke rechnen. Außerdem stockt der Verkehr auf der A46 Heinsberg Richtung Düsseldorf zwischen Grevenbroich und Kreuz Neuss-West ungefähr 10 Kilometer. Ganze 30 Minuten mehr länger brauchen Sie hier.

Von Heinsberg in Richtung Wuppertal zwischen dem Dreieck Neuss-Süd und Düsseldorf-Bilk stockt der Verkehr auf einer Strecke von 2 Kilometern. Das erwartet Sie ebenfalls, wenn Sie von Düsseldorf nach Wuppertal fahren – zwischen Haan-West und Wuppertal-Cronenberg gibt es 2 Kilometer stockenden Verkehr.

Auf der A52 Essen Richtung Düsseldorf auf der Strecke zwischen Essen-Rüttensheid und Breitscheid dauert die Fahrt circa 10 Minuten länger. Hier werden Sie 4 Kilometer lang immer mal wieder stehen. Stau gibt es für einen Kilometer zwischen Düsseldorf-Rath und dem Mörsenbroicher Ei. Auch von Roermond nach Düsseldorf müssen Autofahrer zwischen Mönchengladbach-Hardt und Kreuz Kaarst für 15 Kilometern immer wieder mit Stau und stockendem Verkehr rechnen. Für die Strecke müssen also mehr als 30 Minuten Fahrtzeit eingerechnet werden.

Wenn Sie von Düsseldorf nach Essen fahren wollen beachten Sie den 2 Kilometer langen Stau auf der Strecke zwischen Breitscheid und Essen-Kettwig.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung