1. NRW
  2. Mönchengladbach

Mönchengladbach: Schwerverletzter aus brennender Wohnung gerettet

Feuerwehreinsatz : Schwer verletzter Mann aus brennender Wohnung in Mönchengladbach gerettet

Ein Nachbar hatte Rauch aus einer Wohnung in Mönchengladbach bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Die Annahme, dass die Wohnung leer sei war falsch.

Bei einem Wohnungsbrand in Mönchengladbach ist ein Mann schwer verletzt worden. Der 57-Jährige wurde aus seiner brennenden Wohnung gerettet, wie ein Feuerwehrsprecher berichtete.

Ein Nachbar hatte am Montagabend den Notruf gewählt, als er den Rauch bemerkte. Weil auf seine Rufe niemand reagierte, ging der Nachbar davon aus, dass niemand in der Wohnung sei.

Als die Einsatzkräfte die Tür im Obergeschoss öffneten, stolperte ihnen der Mann entgegen. Zuvor hatte er geschlafen und das vom Sofa ausgehende Feuer nicht bemerkt. Er kam in ein Krankenhaus. Alle anderen Mieter des Hauses an der Straße Gartenkamp blieben unverletzt und konnten nach dem Feuerwehreinsatz zurück in ihre Wohnungen.

Die Brandwohnung ist nach dem Feuer unbewohnbar. Schadenshöhe und Brandursache waren nach Polizeiangaben zunächst nicht bekannt.

(dpa/red)