1. NRW
  2. Wuppertal

Wohnung brennt in Wuppertal - Feuerwehr rettet Bewohner aus Haus

Treppenhaus verraucht : Wohnungsbrand an der Sonnabendstraße

In Wuppertal-Oberbarmen wird die Feuerwehr am Samstagmorgen zu einem Wohnungsbrand gerufen. Bewohner des Hauses machen sich am Fenster den Einsatzkräften bemerkbar. Ihr Fluchtweg ist abgeschnitten.

Ins Krankenhaus gebracht werden musste der Bewohner einer Wohnung an der Sonnabendstraße, die am Samstagmorgen in Flammen stand, berichtet die Feuerwehr. Sie wurde gegen 10.10 Uhr alarmiert. Als die Einsatzkräfte an dem Mehrfamilienhaus eintrafen, sei bereits der gesamte Treppenraum verraucht gewesen, Bewohner hätten sich am Fenster bemerkbar gemacht. Die Retter trafen den Mieter der Brandwohnung vor seiner geöffneten Tür im Rauch an und brachten ihn umgehend in Sicherheit. Rettungskräfte versorgten ihn und brachten ihn in ein Krankenhaus. Die restlichen Bewohner wurden mit Brandfluchthauben ins Freie geführt. Drei von ihnen wurden vom Rettungsdienst untersucht, aber keiner musste ins Krankenhaus. Die Feuerwehr löschte das Feuer, lüftete das Haus und stellte mit Messgeräten keine schädliche Konzentration mehr fest. Die Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurück. Die Brandwohnung selber ist unbewohnbar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Über die Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden.

(red)