Velbert: Kollision-Autofahrer fährt über rote Ampel

Zusammenstoß : Kollision: Autofahrer fährt über rote Ampel

Bei einem Zusammenprall in Velbert wurden drei Menschen verletzt. Ein Autofahrer ist zuvor über eine rote Ampel gefahren.

Bei einem Zusammenstoß in Velbert sind am Mittwochabend (26.6.) gegen 18 Uhr drei Menschen verletzt worden. Ein 45-jähriger Autofahrer ist zuvor bei Rot über eine Kreuzung gefahren. Das berichtet die Polizei.

Der 45-jährige Mercedes-Fahrer sei mit seiner 45-jährigen Beifahrerin auf der Rheinlandstraße in Richtung Velbert Langenberg unterwegs gewesen und habe die Kreuzung des Willy-Brandt-Platzes überqueren wollen. Nach Zeugenangaben sei der Mann bei Rot über die Ampel gefahren und dann mit dem VW-Polo eines 78-jährigen Velberters, der bei Grün in die Kreuzung eingefahren sei, kollidiert. „Durch die Wucht des Zusammenstoßes drehte sich der VW Polo und wurde auf den Gehweg geschleudert, wo er stehen blieb“, heißt es im Polizeibericht.

Der beschädigte VW Polo. Foto: POL ME

Der 78-jährige Fahrer und seine 51-jährige Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen und wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Auch die Beifahrerin des Mercedes-Fahrers wurde verletzt und noch vor Ort ambulant behandelt.

Durch die Kollision sei ein hoher Sachschaden entstanden. Beide Fahrzeuge seien massiv beschädigt worden und mussten abgeschleppt werden, so die Polizei.

(red )
Mehr von Westdeutsche Zeitung