1. NRW
  2. Kreis Mettmann
  3. Velbert, Neviges und Wülfrath

Wülfrath: Entflogener Graupapagei „Gray“ ist zahm und spricht gerne

Wülfrath : Entflogener Graupapagei „Gray“ ist zahm und spricht gerne

Der intelligente Vogel nahm am Sonntag in Flandersbach Reißaus.

Tamara Eglau ist verzweifelt: „Gray“ ist seit Sonntagnachmittag um 16 Uhr verschwunden. „Jemand hat die Tür offen gelassen und er ist weggeflogen. Wir haben sechs Stunden lang jeden Baum auf unseren Grundstück abgesucht, ohne Erfolg.“ Der zweieinhalb Jahre alte Graupapagei ist für die Immobilienmaklerin mehr als nur ein Haustier. „Der darf im Haus umherfliegen, sitzt bei den Mahlzeiten mit uns am Tisch. Wenn ich in meinem Büro arbeite, dann freut er sich, wenn ich telefoniere und er macht mich nach.“

Sprechen ist die Lieblingsbeschäftigung des grauen, rund 30 Zentimeter großen Vogels. Der intelligente Quasselkopf hat eine Menge drauf, angefangen vom Old-School-Tefefonklingeln der Tierhandlung, wo er gekauft wurde, über „Christoph“ bis hin zum strengen „Nein, nein“, wenn Tamara Eglau die Kinder zurecht weist. „Gerne ruft er auch „Aua, aua’, so wie es die Kinder tun, wenn sie sich verletzt haben, weil er weiß, dass ich dann komme.“

Nun wollte der gefiederte Hausgenosse wohl die Umgebung des Ganslandsiepen kennenlernen. Seit April wohnt die gebürtige Wienerin mit ihrem Mann, einem Nuklearmediziner, auf Klein Gansland, einem idyllischen Kotten neben der A 44-Brücke, der nördlichsten Ecke von Wülfrath, nahe dem Heiligenhauser Ortsteil Hetterscheidt.

Eben dort an der Dieselstraße unweit des Panoramaradweges wurde der Ausreißer am Sonntag entdeckt. „Ich hab erst später in Facebook den entsprechenden Post gesehen. Als wir ankamen, war er wieder weg.“ Tamara Eglau hofft, dass ihr Liebling sich immer noch im Bereich Wülfrath aufhält und irgendwann entdeckt wird. Sie bittet darum, sie sofort unter Telefon 0176/22260043 anzurufen. „Ich muss dann sehr schnell sein. Gray ist sehr zahm, ruft Menschen mit ,Hallo, hallo’ an. Er setzt sich gerne auf die Schulter oder die ausgestreckte Hand. Was er überhaupt nicht mag, ist wenn man nach ihm greift. Den Aufenthalt in einer Transportbox kennt er auch.“