1. FC Wülfrath fertigt den Aufsteiger Marathon Remscheid mit 8:0 ab

Fußball : Wülfrather zerlegen Remscheid

Der Bezirksligist zeigte dem Aufsteiger mit 8:0 klar die Grenzen auf.

Der FC Wülfrath setzte gegen den bisher überzeugenden Aufsteiger VfB Marathon Remscheid seine Erfolgsserie beeindruckend fort und gewann unerwartet deutlich mit 8:0. „Heute passte einfach alles zusammen. Das war eine klasse Leistung der gesamten Mannschaft. Da wäre es ungerecht, einen Spieler besonders hervorzuhaben“, betonte Sebastian Saufhaus. Der FCW-Trainer lobte sein Team: „Das ist eine Mannschaft bei der der unbedingte Siegeswille erkennbar ist und jeder Spieler des Kaders brennt. Da macht die Arbeit als Trainer Riesenspaß.“ Trotz aller Euphorie über den Kantersieg fand er auch positive Worte für die Vorstellung der Remscheider: „Es war in einigen Phasen der Begegnung zu sehen, weshalb Marathon als Aufsteiger bisher überzeugte. In der Mannschaft steckt Potenzial. Das war zumindest in Ansätzen erkennbar.“ Der FCW gewann damit alle bisherigen fünf Bezirksliga-Partien und belegt mit 15 Punkten hinter dem bisher ebenfalls souverän auftretenden Landesliga-Absteiger FSV Vohwinkel den zweiten Tabellenplatz.

Von Beginn nahmen die Wülfrather das Heft in die Hand und erspielten sich eine Reihe von Chancen. „Für mich war es ganz wichtig, dass wir diesmal unsere Möglichkeiten clever nutzten und fast jede gute Chance auch zu einem Tor führte“, lobte Saufhaus die effiziente Spielweise seiner Mannschaft. Zudem freute er sich, dass gleich sechs verschiedene Spieler an der Torausbeute beteiligt waren. Den Torreigen eröffnete Christos Karakitsos, der im bisherigen Saisonverlauf seine Torjägerqualität schon eindrucksvoll unter Beweis stellte und gegen den Aufsteiger gleich dreimal traf. Mit zwölf Treffer führt Karakitsos die Torjägerliste der Bezirksliga an. Nach seinem 1:0 (14.) erhöhte Ahmet Tepebas drei Minuten später auf 2:0. Abwehrspieler Maurice Reiß traf in der 39. Minute zum 3:0-Halbzeitstand.

Auch nach dem Seitenwechsel ging das Toreschießen weiter. Karakitsos erhöhte mit einem Doppelschlag bis zur 62. Minute auf 5:0. Der neu verpflichtete Lucas Fedler erzielte mit dem 6:0 (75.) seinen ersten Treffer für den FCW. Die eingewechselten Salvatore Albertini und Sascha Willms unterstrichen mit ihren Torerfolgen, über welch überragende Offensivabteilung der FC Wülfrath in dieser Spielzeit verfügt. K.M.

Mehr von Westdeutsche Zeitung