Reitsport: Zwei Olympiasieger kommen nach Krefeld

Reitsport: Zwei Olympiasieger kommen nach Krefeld

Von Donnerstag bis Sonntag werden am Hökendyk 34 Prüfungen ausgetragen.

Krefeld. Der Krefelder Reit- und Fahrverein veranstaltet von Donnerstag bis Sonntag sein traditionelles Reitturnier auf der Anlage der Familie Kühnen am Hökendyk. Fast 1500 Nennungen sind für die insgesamt 34 Prüfungen eingegangen, berichtet Geschäftsführerin Ilka Grimm. Dabei reicht die Spanne der Teilnehmer von Amateuren bis zu Berufsreitern, die bei Olympia, Nationenpreisen und internationalen Turnieren dabei waren.

Zu den Teilnehmern gehören Isabell Werth und Matthias Bouten. Isabell Werth, die mehrfache olympische Goldmedaillen-Gewinnerin, und ihr Mitarbeiter Matthias Bouten werden es den Krefelder Lokalmatadoren um Heiner Schiergen und Christina Dahl im Wettstreit um die besten Platzierungen schwer machen. Alina Erdtmann und Anouk Wiemers, zwei junge Dressurreiterinnen, die sich erst kürzlich für den „Preis der Besten“ in Warendorf qualifiziert hatten, sowie Saskia Schneppenheim, Siegerin beim Deutschen Pony-Derby 2012 in Hamburg Klein Flottbek, gehören ebenfalls zu den Startern. Nicht fehlen darf auch Matthias Gehring, Seriensieger der vergangenen Jahre im Springen. Er wird in der Dressur antreten.

Dressur- und Springprüfungen bis zur Klasse S garantieren, dass die Zuschauer Leistungen auf höchstem Niveau zu sehen bekommen. Ein Höhepunkt werden die Veranstaltungen am Samstagabend sein. Mit dem Prix St. Georges und der Kür Intermediaire I werden Prüfungen der Klasse S*** ausgetragen. Das Springen der Klasse S mit Siegerrunde und das M-Springen mit einmaligem Stechen werden am Sonntag ausgetragen. Der Auftakt an Fronleichnam steht ganz im Zeichen der Jugend. mb