Adler verlieren Kreispokal-Finale

Adler verlieren Kreispokal-Finale

St. Tönis. Die stolze Pokalserie von Adler Königshof hat ein Ende gefunden. Sechsmal in Folge gewann der Ex-Drittligist den Handball-Kreispokal, im siebten Anlauf fand sich mit dem künftigen Oberligakonkurrenten TV Aldekerk ein würdiger Nachfolger.

Das Team des Ex-Rheinhausener Zweitligatrainers Ralf Schürmann besiegte die Adler hoch verdient mit 37:33 (18:17) und feierte anschließend in der proppenvollen St. Töniser Corneliusfeldhalle ausgelassen den nagelneuen Pokal. „Ich hatte mir zum Abschluss noch einen Sieg gewünscht. Doch letztlich hat sich heute fortgesetzt, was im Meisterschaftsbetrieb schon zu sehen war. Meiner Mannschaft fehlte die Leidenschaft und der Biss, den Aldekerk letztlich auszeichnete“, sagte Adler-Trainer Goran Sopov (Foto: abi) enttäuscht. Bis zum 24:24 hatten die Adler die Begegnung offen gehalten, dann zog Aldekerk davon. Aufmerksamer Beobachter war HSG-Trainer Olaf Mast, dem vor allem sein zukünftiger Schützling Thomas Phlak im Trikot des TV Aldekerk aufgefallen sein dürfte. Elfmal traf der 23-jährige in den Adler-Kasten, davon fünfmal per Siebenmeter. Das ungleiche Damenfinale gewann Oberligist TV Lobberich mit 32:15 (9:5) gegen den Landesligisten SC Bayer Uerdingen. Herausragende Spielerin bei Uerdingen war einmal mehr Jennifer Frontzeck (8). Beim TVL traf Madleine Hoffmann zehnmal. Torhüterin Susann Close, zwischenzeitlich als Spielerin ein gewechselt, traf ebenfalls. ps