1. NRW
  2. Krefeld

Diese schärferen Corona-Regeln gelten seit Freitag in Krefeld

Pandemie : In Krefeld gelten ab sofort die Corona-Regeln der Inzidenzstufe 2

Ab Freitag gelten strengere Corona-Maßnahmen in Krefeld. Es geht unter anderem um die Regeln für Treffen, die Maskenpflicht, Gastronomie oder auch den Sport.

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt in Krefeld konstant über der 35er-Inzidenz-Marke, daher gelten ab Freitag (13. August) die Regeln der Inzidenzstufe 2. Das bestätigte die Stadt. Hier einige wichtige Änderungen. >>> Einen ausführlicheren Überblick über die Regeln der Inzidenzstufe 2 finden Sie hier <<<

Unter anderem werden die Kontaktregeln verschärft. Anstatt Menschen aus fünf Haushalten dürften sich dann ab Freitag wieder nur Angehörige aus drei Haushalten im öffentlichen Raum treffen. Außerdem können sich laut Angaben des Landes NRW zehn Personen mit negativen Test aus beliebigen Haushalten treffen - vollständig Geimpfte und Genesene werden nicht mitgezählt. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Dienstag laut Angaben des Robert-Koch-Instituts bei 48,4.

Auch im Bereich der Gastronomie ändern sich die Regeln. Wer Innenbereiche nutzen möchte, muss einen Test oder einen Impfnachweis erbringen. Außenbereiche können ohne Test besucht werden. Unter anderem gibt es auch Änderungen im Sportbereich: Kontaktsport ist noch mit bis zu 25 Personen und negativem Testnachweis möglich. Kontaktfreier Sport innen - etwa in Fitnessstudios - Negativtestnachweis und Mindestabstand ist ohne Begrenzung der Personenanzahl möglich. Laut Coronaschutzverordnung wird die Maskenpflicht im Freien auch wieder ausgeweitet. Zum Beispiel müssen wieder Masken auf Parkplätzen von Supermärkten getragen werden.

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Freitag nach Angaben des Robert-Koch-Instituts auf 48,8 gestiegen ( Vortag 44,4).

(red)