Klimaschutz Energie sparen in Gebäuden: Krefeld wird Modellkommune

Krefeld · Energiespar-Contracting: Ein privater Partner sucht nach Sparpotenzial in zunächst 100 städtischen Gebäuden – vom Rathaus über die Mediothek bis zur Fabrik Heeder. Wie sich die Kosten amortisieren sollen.

 Die denkmalgeschützte Fabrik Heeder an der Virchowstraße gehört zum ersten Pool der Gebäude, die der Contractor analysiert.

Die denkmalgeschützte Fabrik Heeder an der Virchowstraße gehört zum ersten Pool der Gebäude, die der Contractor analysiert.

Foto: Bischof, Andreas (abi)

Die Stadt Krefeld will weniger Energie verbrauchen, um das Klima zu schützen und um Geld einzusparen. Ein wesentliches Ziel ist es, zu einem klimaneutralen Gebäudebestand zu gelangen. Dem will man nun mit Hilfe eines privaten Partners im Rahmen eines Energiespar-Contractings (ESC) systematisch näher kommen. Dazu übernimmt Krefeld die Rolle einer Modellkommune beim Projekt der Deutschen Energieagentur (dena) mit dem Titel „Co2ntracting: build the future!“