1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Fußball Oberliga: TuRU will Angstgegner der Meerbuscher bleiben

Fußball Oberliga : TuRU will Angstgegner der Meerbuscher bleiben

Falls die Abwehr dicht hält, kann die gute Offensive das Spiel entscheiden.

Düsseldorf. Schon am Samstag absolviert der Fußball-Oberligist TuRU sein Heimspiel gegen den TSV Meerbusch. „Damit kommen wir dem Wunsch des Gegners nach“, sagt TuRUs Coach Frank Zilles. Mehr Geschenke dürfen die Gäste, die in der letzten Saison noch als TuS Bösinghoven aufliefen, von den Oberbilkern allerdings nicht erwarten. „Wir wollen natürlich unseren Schwung nach zuletzt drei Siegen in Folge mitnehmen“, erklärt Zilles.

Doch auch der von den Ex-Profis Olivier Caillas und Robert Palikuca trainierte TSV wird mit einer gehörigen Portion Selbstvertrauen in Oberbilk antreten. Schließlich ist das Team um die Torjäger Kevin Dauser und Dennis Schmidt in der jungen Saison noch ungeschlagen. Zusätzliche Motivation dürften die Gäste auch aus den beiden Niederlagen ziehen, die sie in der vergangenen Saison gegen die TuRU hinnehmen mussten.

Diese kleine Erfolgsserie gegen den Nachbarn möchte Frank Zilles am Samstag zu gerne verlängern. Dabei wird es vor allem auf die Abwehr ankommen. Steht sie erneut so sicher wie in den letzten Partien, hat die TuRU gute Chancen. In der Offensive sind die Oberbilker immer für Tore gut. Kaum auszumalen, was wäre, wenn künftig auch Benjamin Schütz wieder das Trikot der TuRU überstreifen würde. Gerüchte über eine Rückkehr des Torjägers des SC Kapellen (5 Saisontore) machen an der Feuerbachstraße die Runde. magi