Fußball-Kreisliga A: Spätes Tor lässt SV Wersten vom Aufstieg träumen

Fußball-Kreisliga A : Spätes Tor lässt SV Wersten träumen

Der SV Wersten sieht mit 4:3-Sieg bei Tusa 06, deswegen sind die Kreisliga-A-Fußballer weiter auf Aufstiegskurs. Der SV Hösel verabschiedet sich derweil aus dem Kampf um die oberen beiden Plätze, Hochdahl steigt ab.

Mike Neuen heißt der Mann, der maßgeblich dafür verantwortlich ist, dass die Fußballer des SV Wersten weiter vom Aufstieg in die Bezirksliga träumen dürfen. Am Sonntag lief bereits die Schlussphase des Auswärtsspiels bei Tusa 06, als der 27-Jährige den Treffer des Tages erzielte und dem SVW damit einen 4:3-Sieg bescherte.

Durch die Punkte 62 bis 64 stehen die Werstener weiter auf dem zweiten und letzten Aufstiegsplatz der Kreisliga A. Zwar haben sie vier Zähler Vorsprung auf den SC Unterbach auf Rang drei, der hat allerdings ein Spiel weniger ausgetragen. Umso wichtiger war Neuens Treffer.

Kantersieg für Tabellenführer Gerresheim

Weniger zittern musste der Tabellenführer. Der TuS Gerresheim gewann am 30. Spieltag 7:0 beim Polizei-SV und steht mit 65 Punkten weiter oben. Schlechter ist die Laune in Hösel: Der SV hat sich nach dem 1:1 in Hilden und mit nun sechs Zählern Rückstand aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet. Rhenania Hochdahl steht nach dem 0:8 gegen Benrath-Hassels als erster Absteiger fest. bes

(bes)