TuS Gerresheim siegt mit 1:0 und ist damit wieder Tabellenführer

Fußball-Kreisliga A : Wersten patzt — Gerresheim springt an die Spitze

Nach drei Spielen ohne Sieg meldet sich die TuS zurück und schlägt den TSV Urdenbach mit 1:0.

Ist die Tabellenspitze in der diesjährigen Kreisliga A der heimischen Fußballer verflucht? Wohl eher nicht, und dennoch ist es auffällig, wie oft die Teams auf den vorderen Plätzen straucheln — und wie oft sich ihre Reihenfolge ändert.

Das war auch am Wochenende wieder der Fall, da erlebte der SV Wersten als Spitzenreiter sein drittes Spiel in Folge ohne Sieg, beim DSV 04 in Lierenfeld hieß es 0:0. Das freute vor allem die Konkurrenz aus Gerresheim. Die TuS war ja bis vor wenigen Wochen selbst Tabellenführer, ehe auch sie nicht mehr gewinnen konnte und von den Werstenern verdrängt wurde. Nun sind die Gerresheimer zurück an der Spitze, möglich machte das ein 1:0 am Sonntag über den TSV Urdenbach. Patrick Huber erzielte kurz vor der Pause das Tor des Tages.

Unterbach rückt bis auf einen Punkt an die Aufstiegszone

Einen gelungenen Spieltag erlebte auch der SC Unterbach. Auch der stand diese Saison bereits auf einem Aufstiegsplatz, auch der konnte dann wochenlang nicht siegen und rutschte ab. Nun rückte er wieder bis auf einen Zähler an Rang zwei heran. Möglich machte das 5:1-Sieg im Derby gegen den SSV Erkrath. Edon Subasic (2), Tobias Schössler, Kevin Eßer und Cemal Gülmez trafen.

Einen ganz wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt gelang den Sportfreunden Gerresheim. Die gewannen mit 4:2 gegen den Vorletzten SP.-VG. Hilden 05/06 und haben ihren Vorsprung auf die Abstiegsplätze damit auf vier Punkte vergrößert. Daniel Palac (2), Marius Dick und Marcus Bonk erzielten die Tore beim dritten Sieg aus den vergangenen fünf Spielen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung