Beach Soccer: Drei Düsseldorfer mit Nationalteam im Achtelfinale

WM-Qualifikation in Moskau : Beach Soccer: Drei Düsseldorfer mit Nationalteam im Achtelfinale

Das Trio der Beach Royals ist derzeit bei der WM-Qualifikation in Moskau aktiv. Nach zwei Siegen gab es nun gegen Estland den ersten Sieg. Nun beginnt die K.o.-Phase.

Die erste Hürde ist genommen: Die deutsche Beach-Soccer-Nationalmannschaft mit den drei Düsseldorfern Marius Ebener, Joscha Metzler und Marcel Nowak hat das Achtelfinale beim WM-Qualifikationsturnier in Moskau erreicht. Dafür reichte am Sonntag ein Sieg im letzten der drei Gruppenspiele: Nach dem 2:6 zum Auftakt gegen Gastgeber Russland und dem 2:3 gegen Ungarn gab es zum Abschluss der Gruppenphase ein 5:3 gegen Estland. Damit zog die deutsche Mannschaft als Dritte der Gruppe in die Runde der letzten 16 ein.

Während die Feldspieler sich noch nicht in die Torschützenliste eintragen konnten, spielt Ebener als Nummer eins im Tor eine der Hauptrollen im deutschen Team, immer wieder muss er in höchster Not retten. Das passt nur zu gut, Ebener ist im „richtigen“ Leben Feuerwehrmann.

In der Bundesliga läuft es für die Beach Royals blendend

Normalerweise kicken die drei Strandfußballer bei den Beach Royals Düsseldorf. Das Bundesliga-Team trägt seine Heimspiele auf einem speziellen Sandplatz am Unterbacher See aus. In dieser Saison tun das die Düsseldorfer ganz besonders erfolgreich. Nach neun Bundesliga-Spieltagen stehen sie mit acht Siegen punktgleich mit Spitzenreiter Hertha BSC auf Rang zwei der Tabelle und haben beste Chancen, das Final Four um die Deutsche Meisterschaft zu erreichen.

Wer Beach Soccer einmal live erleben will, hat am Wochenende 3./4. August die Chance dazu. Dann steigen die nächsten beiden Bundesliga-Spieltage am Unterbacher See. Zu sehen gibt es alle 16 Mannschaften, die für die Spieltage immer an einem Ort zusammenkommen. Los geht es an beiden Tagen bereits um 10 Uhr, die Beach Royals Düsseldorf spielen am Samstag um 13.45 Uhr das Derby gegen den Wuppertaler SV. Einen Tag später geht es um 14 Uhr gegen den Ibbenbürener Beach Soccer Club.

Dann gibt es ein Widersehen mit Deutschlands Topspieler Christian Biermann. Von den bisherigen neun Toren der Nationalmannschaft in Moskau erzielte Biermann sieben. Dort geht es bereits am Dienstag mit dem Achtelfinale des WM-Qualifikationsturniers weiter, der Gegner der deutschen Mannschaft wird am Montagabend ermittelt.

(bes)
Mehr von Westdeutsche Zeitung