Fußball-Landesliga: Schwarz-Weiß-Trainer Wienhusen zieht die Zügel an

Fußball-Landesliga : Schwarz-Weiß: Trainer Wienhusen zieht die Zügel an

Der Landesliga-Fußballer aus dem Volksgarten kommen in der Vorbereitung mächtig ins Schwitzen. Der Aufsteiger absolviert sechs Testspiele und zwei Turniere. Das Niveau der neuen Liga erfordere das.

Über einen Mangel an Beschäftigung dürfen sich die Landesliga-Fußballer von Schwarz-Weiß 06 während der Saisonvorbereitung wirklich nicht beklagen. Wenn im August die neue Spielzeit mit den Lokalderbys gegen den Rather SV (10. August) und den SC West (14. August) beginnt, dann hat der Aufsteiger aus dem Volksgarten neben vielen Trainingseinheiten auch bereits sechs Testspiele und zwei Turniere in den Beinen.

„Uns erwartet als Neuling eine schwere Aufgabe mit drei Oberliga-Absteigern und ganz vielen unbekannten Teams in einer Gruppe. Zudem wollen wir das Team taktisch flexibler machen, wir wollen einfach gut gerüstet zu sein“, verteidigt Trainer Dennis Wienhusen das straffe Vorbereitungsprogramm der Oberbilker. Mit dem Engagement seiner Schützlinge ist der Coach soweit  zufrieden: „Die Jungs waren zu Beginn in ihrer Aufstiegseuphorie noch etwas träge. Doch inzwischen ist deutlich mehr Zug auf dem Platz. Der Kampf um die Stammplätze ist voll im Gange“, freut sich der 38-Jährige.

„Wir haben uns in der Breite gut verstärkt“

Zum Konkurrenzkampf tragen freilich auch die Neuen bei, von denen sich insbesondere Dennis Uiberall (TuS Gerresheim) als umsichtiger Innenverteidiger und Jan Rakow (Odenkirchen 05) als fleißiger Mittelfeldabräumer bisher hervortaten. „Wir haben uns in der Breite gut verstärkt“, ist sich Wienhusen daher sicher.

Rakow und Uiberall gehörten am Samstag zur Startelf, die ein Verlegenheitsteam des Oberligisten TSV Meerbusch mit 4:1 in die Knie zwang. 24 Stunden später mussten beide dann zum Abschluss des Kurz-Trainingslagers auf eigener Anlage auch noch einmal gegen den SV Scherpenberg ran. „Da gingen viele von uns schon auf dem Zahnfleisch“, sagte Wienhusen nach der 1:3-Niederlage, bei der ihm urlaubs- und verletzungsbedingt nur noch ein kleiner Kader zur verfügung stand.

Während Wienhusen sich nun mit der Familie in den Kurzurlaub verabschiedet, geht der Testreigen für die mannschaft bereits am Donnerstag gegen den Bezirksliga-Aufseiger Wersten 04 weiter. Ausruhen steht bei Schwarz-Weiß nicht auf dem Programm.

Mehr von Westdeutsche Zeitung