Bayer Kita: Platz für 50 „Weltentdecker“

Bayer Kita : Platz für 50 „Weltentdecker“

In der Bayer-Kita am Kurtekottenweg werden Kinder von Mitarbeitern ganztägig betreut.

Nach rund anderthalb Jahren umfangreicher Sanierung hat Bayer die Kindertagesstätte „Weltentdecker“ am Kurtekottenweg in Leverkusen feierlich wiedereröffnet. In der Einrichtung werden künftig 50 Kinder von Beschäftigten im Alter von sechs Monaten bis zur Einschulung in drei Gruppen ganztägig betreut. Das DRK als Träger wird eigens dafür bis zum Sommer neun zusätzliche Erzieherinnen und Erzieher einstellen. Allein für die Sanierung und Ausstattung der Kindertagesstätte hat Bayer rund 1,1 Millionen Euro investiert.

Betreuungsplätze für
Kinder ab sechs Monaten

„Bayer ist ein familienfreundlicher Arbeitgeber, der seinen Mitarbeitern auf vielfältige Weise ermöglicht, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren“, erklärte Bayer-Personalvorstand Dr. Hartmut Klusik bei der Wiedereröffnung. „Mit der zusätzlichen Kindertagesstätte bauen wir unser Betreuungsangebot für Beschäftigte am Standort Leverkusen aus und schaffen weitere Betreuungsplätze für Kinder ab sechs Monaten, die derzeit besonders stark nachgefragt werden.“ Die Kindertagesstätte „Weltentdecker“ bildet mit der gegenüberliegenden „Löwenburg“ nun einen zusammenhängenden „Kita Kampus Kurtekotten“ mit insgesamt mehr als 170 Betreuungsplätzen unweit des Chemparks. An drei weiteren Standorten in Leverkusen hält Bayer 115 weitere Kita-Plätze für Kinder von Beschäftigten vor.

„Wir als Betriebsräte haben uns intensiv für den Ausbau der betrieblichen Kinderbetreuung eingesetzt und beim Start der Renovierungsarbeiten Anfang vorigen Jahres sogar persönlich mit angepackt“, sagte Heike Hausfeld, Vorsitzende des Betriebsrats der Bayer AG am Standort Leverkusen. „Deshalb freuen wir uns ganz besonders, dass ab jetzt noch mehr Kollegen ihre Kinder in der Nähe ihres Arbeitsplatzes ganztägig betreuen lassen können.“

Mit der neuen Kindertagesstätte hält Bayer bundesweit insgesamt rund 560 Kita-Plätze für Kinder von Beschäftigten bereit. Neben den fünf Einrichtungen im Leverkusener Stadtgebiet mit zusammen 285 Betreuungsplätzen unterhält das Unternehmen im nahegelegenen Monheim, dem Sitz der Zentrale der Division Crop Science, eine weitere Kita mit 70 Plätzen. An den Pharma-Standorten Wuppertal und Berlin stehen den dortigen Beschäftigten insgesamt rund 200 Betreuungsplätze zur Verfügung.

Daneben bietet Bayer seinen Beschäftigten zusätzliche Belegplätze in externen Einrichtungen sowie Back-up-Plätze bei plötzlichem Ausfall der Regelbetreuung. Ein Ferienprogramm, ein persönliches Beratungsangebot für werdende und gewordene Eltern, die Kooperation mit einem Dienstleister für die Vermittlung privater Betreuungsmöglichkeiten sowie betriebliche Vereinbarungen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und vielfältige Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung von Arbeitszeit und Arbeitsort vervollständigen das Angebot. Der DRK-Kreisverband Leverkusen sucht für die Kindertagesstätte noch mindestens zwei qualifizierte Erzieher. Interessenten können ihre Bewerbung an folgende Adresse senden:

Bewerbung@drk-leverkusen.de