1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Fußball-Kreisliga: Satilmis sorgt mit drei Toren für den zweiten Rotter Sieg

Fußball-Kreisliga : Satilmis sorgt mit drei Toren für den zweiten Rotter Sieg

Fußball-Kreisliga: Germania feiert einen Kantersieg in Dönberg.

Wuppertal. TSV Gruiten - SC Sonnborn 0:4 (0:1). Kämpferisch hatte Aufsteiger Gruiten dem Tabellenführer einiges entgegenzusetzen. Sonnborn war aber spielerisch die bessere Mannschaft und setzte sich souverän durch. Matthias Roth (2), Nabil Aouni und Mirko Sosnowski trafen für den SCS, der bislang 22 von 24 möglichen Punkten eingefahren hat.

FSV Vohwinkel II - TSV Ronsdorf II 4:4 (2:3). Ein packendes Duell der Zweitvertretungen endete mit einem gerechten Remis, obwohl der FSV zum Ende hin viele Möglichkeiten auf den Sieg liegen ließ. „Trotzdem können wir nach einem 0:3-Rückstand mit dem Punkt leben“, meinte FSV-Trainer Sascha Schulz. Sandro Avanzato überragte beim FSV mit drei Treffern, zudem traf Tristan Wirtz. Firat Sener (2) und Leon Brieda erzielten die TSV-Treffer, Marvin Szymanski unterlief ein Eigentor.

SF Dönberg - SSV Germania 1:6 (0:4). Die Gastgeber erlebten einen schwarzen Tag und gingen nach Roter Karte und verletzungsbedingter Wechsel mit am Ende neun Mann gegen starke Germanen unter. „Das war eine blutleere Vorstellung von uns“, meinte Dönberg-Coach Daniele Varveri. David Saße (3), Moritz Ottenbruch, Hannes Bünte und Vahitin Okutan trafen für Germania, Fabian Izzo für Dönberg.

Langenberger SV - BV 1885 Azadi 2:4 (1:4). Azadi bleibt die Überraschung der Liga und springt nach einer starken Leistung auf Rang Vier. Der Sieg war schon zur Halbzeit klar. Ahmed Alamin (2), Mirkan Demirkaya und Tim Raßfeld erzielten die Tore.

ASV Mettmann II - SC Viktoria Rott 2:4 (2:1). Den Rottern gelang ein Sieg der Moral. Nach überschaubarer erster Hälfte drehte insbesondere Torjäger Umut Satilmis (drei Treffer) in Halbzeit zwei auf und war maßgeblich für den zweiten Saisonsieg verantwortlich. Athanassios Bampakos gelang der vierte Treffer.

FK Jugoslavija - TSV Beyenburg 2:2 (1:1). Eine Partie mit wenigen Highlights endete mit einem leistungsgerechten Remis. Die Gastgeber waren vor allem nach Standardsituationen brandgefährlich, Slavisa Romic erzielte zwei Kopfballtreffer. Für Beyenburg trafen Philip Zivic und Niklas Huth.

TFC Wuppertal - FC 1919 0:2 (0:2). Es war ein verdienter Sieg für die Gäste von der Eschenbeek. Max Deter und Amin El Kandoussi sorgten mit ihren Toren schon vor der Pause für Klarheit. Der TFC rannte in der zweiten Hälfte zwar an, hatte aber im Abschluss kein Glück. 1919 verpasste es, den vorzeitig für die Entscheidung zu sorgen und musste so noch ein wenig zittern.