Kreisliga A: Dönberg mit Kantersieg gegen 1919 - SVH unterliegt Union

Kreisliga A : Dönberg mit Kantersieg gegen 1919 - SVH unterliegt Union

FSV Vohwinkel II - SSV Sudberg 1:1 (0:0). Mit der Punkteteilung konnten die Gäste eher leben als der FSV, der die Partie über weite Strecken im Griff und ein deutliches Plus an Torchancen zuverzeichnen hatte.

"Wir haben uns leider für den Aufwand, den wir betrieben haben, nicht belohnt. Die Jungs sind aber heiß und brennen", sagte Trainer Daniel Dittrich. Christof Biebricher traf für die Füchse, Kevin Naulin für Sudberg. Das Trainerteam Ellermann/Finkenbusch meinte: "Der FSV war druckvoller. Wir standen aber gut, das Remis war schon gerecht."

Viktoria Rott - Rot-Weiß Wülfrath 0:0. Ein gerechtes Remis zwischen beiden Mannschaften in einer Partie mit wenigen Tor-Möglichkeiten. Das Rotter Trainerteam Wischnewsky/Amouchi sah das genau so: "Wer hier das erste Tor erzielt hätte, hätte das Spiel gewonnen."

TSV Union - SV Heckinghausen 3:2 (1:1). „Ich bin stolz auf die Mannschaft, dass sie den Rückstand gedreht hat“, so ein zufriedener Union-Trainer Marcus Scholz. Seine Mannschaft gewann in einem kampfbetonten Spiel verdient, der SVH enttäuschte erneut. „Es war ähnlich schlecht wie Sonntag“, sagte Trainer und Torhüter Martin Klafflsberger, der zu allem Überfluss wegen einer Tätlichkeit die rote Karte sah. Tore: Rodrigue Deadwood (2), Ahmed Hussien (Union), Erik Saribekjan, Marco Cangelosi (SVH)

SF Dönberg - FC 1919 5:0 (3:0). Erster Saisonsieg für Dönberg, der nach Meinung von Trainer Carsten Tracogna auch in der Höhe in Ordnung ging. „1919 stand sehr tief. Das war von uns eine gute Reaktion auf die Niederlage am Sonntag.“ Die Gäste gehen personell am Krückstock, waren aber zumindest in der zweiten Hälfte zeitweise ebenbürtig, berichtete Spieler Sami Abu-Habla. Dönberg zeichnete eine konsequente Chancenverwertung aus. Tore: David Plank (2), Ali Abou-Khalil, Adnan Kurbasevic, Adrian Bingel mkp

Mehr von Westdeutsche Zeitung