Fußball-Kreisliga: Kreisliga: Torfestival auf dem Dönberg - Kantersieg für Bayer

Fußball-Kreisliga : Kreisliga: Torfestival auf dem Dönberg - Kantersieg für Bayer

TSV Einigkeit Dornap - FSV Vohwinkel II 3:0 (2:0). „Wir haben die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht“, so Dornaps Trainer Andre Fischer. In einem insgesamt schwachen Spiel verteilte Vohwinkel schon im September Weihnachtsgeschenke, die Dornap gnadenlos ausnutzte und Tabellenführer bleibt.

Lukas Wosnitzka (2) und Antonio Jukic trafen für die Gastgeber.

SV Bayer - Viktoria Rott 5:1 (2:1). „Wir hätten noch höher gewinnen können“, sagte Bayer-Trainer Sascha Schulz nach Abpfiff. Seine Mannschaft konnte sich nach einem Platzverweis gegen Rott (72.) entscheidend absetzen. „Wir hatten eine gute Chance auf die 2:1-Führung. Wer weiß, was dann passiert wäre“, so Rotts Trainerteam Wischnewsky/Amouchi. Tore: Andreas Seemann (2), Kenan Omerovic (2), Kai Kleinschmidt (Bayer), Pascal Hover (Rott).

SV Heckinghausen - SSV Germania 2:3 (0:0). Zur Pause hätte der SVH im ersten Spiel unter dem neuen Trainer Dennis Sänger führen müssen. Mitte des zweiten Durchgangs schwanden bei den Gastgebern die Kräfte. „Man konnte den Umbruch in der Mannschaft erkennen. Wir sind auf einem guten Weg“, so Sänger. „Es war das erwartet schwere Spiel. Mund abwischen und drei Punkte mitnehmen“, sagte Germanen-Trainer Damian Schary. Tore: Christian David, Hendrik Hoffmann, Kevin Fischer (Germania), Giuseppe Campagna, Roland Saliji (SVH). SF

Dönberg - BV 1885 Azadi 5:5 (0:4). Irres Spiel beider Mannschaften, denn Azadi führte nach vier Demirkaya-Toren schon 4:0. Dönberg spielte eine tolle zweite Halbzeit, erzielte fünf Tore, ehe die Gäste durch Tim Raßfeld den Schlusspunkt setzten. „Unsere Moral im zweiten Durchgang war super, die erste Halbzeit war eine Frechheit“, so Dönberg-Trainer Carsten Tracogna. Tore SFD: David Plank (2), Efraim Pieper, Kai Andrik sowie ein Eigentor von Talip Özer.

TSV Ronsdorf II - Grün-Weiß 1:1 (1:1). Im Rahmen des Waldfests sahen 250 Zuschauer ein gerechtes Remis zwischen beiden Mannschaften, wie beide Trainer bestätigten. Juan Romero traf für Ronsdorf, Jean Baumgarten für die Gäste. „Wir hätten natürlich lieber gewonnen, können mit dem Punkt aber leben“, so GW-Trainer Daniel Reuter.

TSV Union - FC 1919 3:1 (3:0). Klarer Sieg für Union im Elberfelder Derby. Drei Konter-Tore nach jeweils individuellen Fehlern der Gäste im ersten Durchgang reichten den Gastgebern. 1919 drückte im zweiten Durchgang, mehr als der Ehrentreffer sprang aber nicht heraus. Jakob Thoene, Murat Ercanoglu und Serafin Rossa trafen für Union, Jan-Niklas Pilder für 1919.

Türkgücü Velbert - TSV Beyenburg 4:3 (2:1). Die Gäste hätten einen Punkt verdient gehabt, schenkten Velbert aber gleich drei Treffer durch eigene Fehler. „Deswegen haben wir heute verloren“, sagte Trainer Michele Velardi. Marc Schmidt, Jannik Heymann und Marvin Hinze trafen.

SSV Sudberg - SC Velbert II 2:0 (0:0). „Wir waren heute richtig gut und bissig“ war das Trainerteam Ellermann/Finkenbusch zufrieden. Gegen einen guten Gast aus Velbert erzielte Kevin Naulin nach dem Seitenwechsel beide Tore. mkp

Mehr von Westdeutsche Zeitung