BHC-Schweden bleiben auf Erfolgskurs

Handball-WM : Darj und Arnesson mit Weißer WM-Weste

Die BHC-Spieler Max Darj und Linus Arnesson haben mit Schweden bei der Handball-WM bisher die Maximalausbeute erzielt. Am Donnerstagabend gewann der Vize-Europameister auch sein fünftes Gruppenspiel.

33:30 hieß es am Ende gegen Ungarn, das den Schweden bei einem Sieg noch Platz eins in Gruppe D hätte streitig machen können. So ziehen die Schweden mit der Maximalausbeute von vier Punkten in die Hauptrunde ein, die sie im dänischen Herning spielen. Dort treffen sie am Sonntag um 18 Uhr zunächst auf den Dritten der Gruppe C, Tunesien, und können da schon einen großen Schritt Richtung Halbfinale machen. Gegen Norwegen am Montag (20.30 Uhr) könnte der Halbfinaleinzug dann schon unter Dach und Fach gebracht werden, vorausgesetzt, beide Spiele werden gewonnen. Im letzten Spiel der Hauptrunde geht es dann am Mittwoch um 18 Uhr gegen Gastgeber und Olympiasieger Dänemark. Die Dänen hatte BHC-Geschäftsführer Jörg Föste, der sich die Vorrundenspiele seiner Schweden in Kopenhagen angeschaut hat, vorab als WM-Topfavorit genannt.

Gegen Ungarn hatte die schwedische Abwehr um Max Darj, Schwerstarbeit zu verrichten und hielt nicht so dicht, wie in den Spielen davor. Linus Arnesson spielte teilweise auch im Angriff und erzielte zwei Tore bei drei Versuchen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung