1. NRW
  2. Wuppertal
  3. Lokalsport

Agon Sports sagt Wuppertaler Boxgala ab

Boxen : Agon Sports sagt Wuppertaler Boxgala ab

Die für den 21. März in der Bayer-Halle geplanten Meisterschaftskämpfe, unter anderem mit Lokalmatador Vincenzo Gualtieri, sollen trotzdem stattfinden und live im Internet aus dem Berliner Gym übertragen werden.

Als einer der letzten Veranstalter von Sportevents in Wuppertal in den nächsten Wochen hat nun auch der Berliner Boxstall Agon Sports die Konsequenzen aus der Corona-Krise gezogen. Die für den 21. März in der Bayer-Halle geplante Boxgala, bei der unter anderem der Wuppertaler Lokalmatador Vincenzo Gualtieri um den Deutschen Meistertitel des Bundes Deutscher Berufsboxer kämpfen sollte, wird nicht stattfinden. Die Kämpfe, auf die sich die Agon- Boxer intensiv vorbereitet haben, werden aber trotzdem ausgetragen, und zwar im Agon-Gym in Berlin und ohne Zuschauer.

Diese Entscheidung ist nach Rücksprache mit dem Gesundsheitsamt Wuppertal und aufgrund der nicht absehbaren Entwicklung der Corona-Pandemie gefallen, teilte AGON Sports & Events an diesem Samstag mit. Als kleine Entschädigung für die Boxinteressierten sollen die Kämpfe von bild.de im Livestream im Internet übertragen werden.

Agon-Chef Ingo Volckmann: „Wir hätten sehr gern in Wuppertal gekämpft, denn es ist Vincenzo Gualtieris Heimat und eine großartige Stadt für den Boxsport. Doch die Gesundheit ist das höchste Gut, das wir haben und muss unbedingt geschützt werden. Deshalb unterstützen wir die Maßnahmen der Behörden zur Eindämmung des Coronavirus. Ich möchte mich bei unseren Sponsoren, insbesondere der Sportstadt Wuppertal um Jörg Wolff bedanken, die dazu beigetragen hätten, eine großartige Boxgala auf die Beine zu stellen.“

So könne sich Agon Sports weiter vorstellen, zu einem späteren Zeitpunkt eine Boxveranstaltung in Wuppertal auszutragen. „Das haben wir auch unserem Boxer Vincenzo Gualtieri versprochen“, so Agon-Sprecher Rene Lorenz. Außerdem sei die Zusammenarbeit mit der Sportstadt und Jörg Wolff, die ihr Netzwerk zur Verfügung gestellt hätten, hervorragend.

Die Fightcard für den kommenden Samstag, die nun im Berliner Agon-Gym über die Bühne geht, umfasst sechs Kämpfe, dazu teilt Agon mit:

In den Vorkämpfen wird Mittelgewichtler Adam Amkhadov (7 Siege), gegen den Kölner Thomas Piccirillo (6 Siege – 1 Unentschieden) zu seinem ersten Achtrunder antreten. Amkhadov muss aufpassen, denn der Kölner kann Titel. Er war der internationale Deutsche Meister der GBA und Intercontinental Champ der GBC.

Hauptkämpfe:

Informationen zur Rückabwicklung bereits erworbener Tickets gibt es laut Agon auf ticketmaster.de.