Wuppertaler Boxer Vincenzo Gualtieri bleibt als Profi ungeschlagen

Boxen : Gualtieri bleibt ungeschlagen

Wuppertaler Boxer gewinnt auch seinen 13. Profikampf.

Der Wuppertaler Profiboxer Vincenzo Gualtieri ist seinem Ziel, um den Titel des internationalen Deutschen Meisters kämpfen zu dürfen, wieder ein Stück näher gekommen. Beim Fritz-Sdunek-Memorial in Zinnowitz gewann der 26-jährige Mittelgewichtler am Wochenende auch seinen 13. Profikampf. Im Hauptkampf verteidigte Björn Schlicke, Gualtieris Stallgefährte bei Agon Sports in Berlin, seinen nationalen Deutschen Meistertitel im Mittelgewicht. Ein Duell der beiden Freunde, die schon gemeinsam bei Graciano Rocchigiani geboxt hatten, ist nicht geplant. Lieber weicht Gualtieri auf den Titel des Internationalen Deutschen Meisters aus, bei dem auch Boxer mitkämpfen dürfen, die keinen deutschen Pass besitzen. Gualtieri besitzt einen deutschen und einen italienischen.

In Aussicht steht nun, dass er im November in Berlin oder am 7. März in Wuppertal einen Titelkämpf erhält. Beide Veranstaltungen stehen fest auf seinem Wettkampfplan, und dafür beginnt auch schon die Vorbereitung. Aktuell in Wuppertal, wo er auf Familienbesuch ist und ab Montag wieder in Berlin.

In Zinnovitz hatte er gegen den erfahrenen Ukrainer Valentin Kuts nach drei von acht angesetzten Runden durch technischen K.o. gewonnen. In den ersten Runden hatte Gualtieri gegen den Rechtsausleger gute Treffer gesetzt, in der dritten brach sich der Ukrainer bei einem Schlag die Hand. Der Ringrichter brach den Kampf ab. gh

(gh)