Abbruch am Opphof

Abbruch am Opphof

Kreisliga: TSV II und Bayer feiern Siege im Abstiegskampf.

FK Jugoslavija - TFC Wuppertal abgebr.. Beim Stand von 0:3 wurde die Partie der beiden feststehenden Absteiger kurz vor Schluss vom Schiedsrichter abgebrochen, weil ihm ein Spieler der Gastgeber an den Hals gefasst haben soll. T

SV Beyenburg - TSV Ronsdorf II 0:4 (0:2). Mit erheblicher Unterstützung von Spielern aus der ersten Mannschaft gelang den Zebras der nächste Dreier auf dem Weg zum Klassenerhalt, der nun zum Greifen nah scheint. Daniel Gordzielik (2), Julian Zeidler und Lukas Reinartz trafen. Beyenburgs Trainer Michele Velardi meinte: „Gegen die individuelle Klasse dieses Gegners waren wir chancenlos. Das war eine hochverdiente Niederlage.“

SV Bayer - TSV Gruiten 2:1 (0:0). Doppelte Freude für Bayer-Trainer Sascha Schulz, der Donnerstag erstmals Vater wurde. Seine fußballerisch überlegene Mannschaft schenkte ihm einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf. Trotz 60-minütiger Unterzahl gewann Bayer verdient. Kai Kleinschmidt traf zweimal.

Türkgücü Velbert - FC 1919 4:3 (2:0). Nach verschlafener erste Hälfte bewies 1919 große Moral, kam nach 0:3-Rückstand zurück ins Spiel. „Dann wollten wir aber zu viel“, so Kapitän Janes Boock. Türkgücü klaute den Gästen so den sicher geglaubten Punkt. Boock und Sebastian Harks trafen, außerdem unterlief Türkgücü ein Eigentor.

Viktoria Rott - SC Sonnborn 2:5 (1:2). Rott erwischte keinen guten Tag und unterlag dem Bezirksliga-Aufsteiger verdient. Der brauchte für den deutlichen Sieg nicht einmal seinen besten Tag, agierte zudem vor dem Tor abgeklärt. Tore: Yves-David Tshala (2), Jan Wester, Mirko Sosnowski, Nabil Aouni (SCS), Georgios Chalkias und Christopher Seifer (Rott).

BV 1885 Azadi - TSV Einigkeit Dornap 3:3 (1:1). Auf schwierigem Geläuf (nach Dauerregen war der Ascheplatz schlecht bespielbar) sicherte Azadi-Torjäger Mirkan Demirkaya seiner Mannschaft in der Schlussminute einen Punkt für die Moral. Dornap-Trainer Andre Fischer: „Wir haben nicht schlecht gespielt, müssen aber am Ende besser verteidigen.“ Tore Azadi: Mathloum Fatha und Cengiz Daskin. Tore Dornap: Marcel Kurtz, Kai Kumpmann, Kevin Lange.

SC Velbert II - SSV Germania 1:0 (0:0). Drei Tage nach dem Triumph im Kreispokal mit dem Einzug in den Niederrheinpokal unterlagen die Germanen an gleicher Stelle mit 0:1. Ein Punkt wäre jedoch drin gewesen, doch verwerteten die Gäste ihre Chancen nicht. So lief man nach einem individuellen Fehler einem Rückstand erfolglos hinterher.

Langenberger SV - SF Dönberg 0:1 (0:1). Joel Mbaba (18.) sicherte Dönberg den Auswärtssieg. Der war verdient, weil die Gäste die notwendige Leidenschaft, gerade bei LSV-Angriffen, an den Tag legten. „Kompliment an die Jungs, wir haben eine sehr gute Leistung abgeliefert“, war Trainer Daniele Varveri zufrieden. Dönberg bleibt Zweiter. mkp

Mehr von Westdeutsche Zeitung