SF Dönberg siegen im Verfolgerduell

SF Dönberg siegen im Verfolgerduell

Stark reduziertes Programm in der Fußball-Kreisliga A.

SF Dönberg - BV 1885 Azadi 4:1 (0:1). Die Gastgeber besiegten den Aufsteiger im Verfolgerduell und bleiben oben dran. Dabei ging Azadi nach 35 Minuten verdient durch Selim Cebba in Führung. „Sie waren zunächst bissiger und aggressiver“, meinte Dönbergs Coach Daniele Varveri. Seine Mannschaft machte es nach dem Seitenwechsel gegen nun schwache Gäste stark und verdiente sich den Erfolg durch Tore von Mike Maron (2), Cem Güzel und Marius Jeuter.

SV Bayer - SC Velbert 5:1 (3:1). Bayer setzt im Abstiegskampf das nächste Ausrufezeichen. Gegen die spielstarken Velberter präsentierte sich die Schulz-Elf nach dem Rückstand (3.) bärenstark. Torhüter Marcel Röhr hielt schon wieder einen Elfmeter. Schulz war auf sein Team stolz. „Die Jungs haben sich an alle Vorgaben gehalten und als Team ihr Spiel durchgezogen“. Die Tore erzielten ausnahmslos Zugänge vom FSV: Kevin Bohlke (2), Tristan Wirtz, Sebastian Jansen und Tim Dombrowski.

Langenberger SV - TSV Ronsdorf II 3:2 (2:0). „Wir haben mit zehn Mann besser gespielt als zu Elft“, war Ronsdorfs Trainer Daniel Reuter nach schwachem Auftritt seiner Mannschaft bedient. Beim neuen Tabellenzweiten war vor allem die erste Halbzeit des TSV nicht gut. Spät (78. und 90.) erzielten Daniel Heder und Leon Brieda die Gästetreffer.

TFC Wuppertal - Viktoria Rott 0:3. Der Aufsteiger verließ durch den Sieg im Sechs-Punkte-Spiel beim weiter kriselnden TFC die Abstiegsränge. Tore: Athanassios Bampakos Luigi Boccarelle und Christopher Seifer. mkp

Mehr von Westdeutsche Zeitung