Sonnborn, Dönberg und Beyenburg torhungrig

Sonnborn, Dönberg und Beyenburg torhungrig

Kreisliga A: Last-Minute-Sieg für FSV Vohwinkel II.

<

p class="text">

TSV Ronsdorf II - SF Dönberg 1:5 (0:3). Kein guter Einstand für den neuen TSV-Trainer Andreas Lischke. Seine Mannschaft unterlag verdient gegen effektive Dönberger, die schon in der ersten Hälfte die Weichen auf Sieg stellten. Joel Mbaba (2), Mike Maron, Nils Ufermann und Yoka van Ceciguy trafen für die Gäste. Zaid Alsaadi traf für die Zebras. SC Sonnborn - FK Jugoslavija 8:1 (4:0). Der Tabellenführer gab sich keine Blöße und bleibt mit fünf Punkten Vorsprung an der Spitze. Gegen den designierten Absteiger erzielten Phil Eilenberger (3), Coskun Özcan, Hamdi Özlük, Deniz Dogan, Mirko Sosnowski und Nabil Aouni die SCS-Tore. Für die Gäste traf Branko Prelic. SSV Germania - TSV Gruiten 1:0 (0:0). Kevin Fischer (79.) erzielte das Tor des Tages, das Germania nach zuletzt zwei Heimpleiten zurück in die Erfolgsspur bringt. Der Sieg war für die personell arg gebeutelten Gastgeber nach einer kämpferisch guten Leistung verdient. Martin Stolz überragte mit starker Leistung. FSV Vohwinkel II - TFC Wuppertal 4:3 (1:1). „Noch mehr von solchen Spielen und ich würde keine 40 werden“, meinte FSV-Trainer Daniel Dittrich. Seine Mannschaft, unterstützt durch Martin Lyttek, Robin Rehmes und Andreas Seemann, gewann in einer umkämpften Partie gegen einen guten TFC glücklich durch ein Tor in letzter Minute. Tore FSV: Marcel Krüger (2), Marcel Orhan, Andreas Seemann; TFC: Mohamed Eddafir (2), Thierno Balde. FC 1919 - SV Bayer 2:2 (1:1). Marcus Scholz rettete Bayer in der Nachspielzeit einen glücklichen Punkt. 1919, für das Jan Pilder und Niklas Koehler trafen, hätte die Partie gewinnen müssen. Bayer-Trainer Sascha Schulz meinte: „Unsere Leistung war heute definitiv nicht in Ordnung.“ TSV Einigkeit Dornap - Langenberger SV 4:1 (2:0). „Eine gute und disziplinierte Partie meiner Jungs“, war Dornaps Trainer Andre Fischer zufrieden. Die Gastgeber ließen den LSV nie ins Spiel kommen und präsentierten sich vor dem Tor kaltschnäuzig. Kevin Lange, Kevin Piecha, Philip Carls und Kontantin Mielke trafen. Viktoria Rott - Türkgücü Velbert 2:2 (2:1). Ohne Abwehrchef Antonis Gkolosis sicherten sich die Gastgeber verdient gegen den Tabellendritten einen Punkt. „Ich bin wieder sehr stolz auf die Mannschaft“, war Trainer Samir El Hajjaj zufrieden. Anastasios Skandalis und Athanassios Bampakos erzielten die Rotter Treffer. BV 1885 Azadi - SC Velbert II 4:2 (1:1). Nach guter Leistung gewann Azadi verdient und entledigte sich vermutlich auch aller theoretischen Abstiegssorgen. Torjäger Mirkan Demirkaya traf doppelt, Gökhan Polat und Mazlum Türkünücü steuerten die weiteren Treffer bei. TSV Beyenburg - ASV Mettmann II 7:1 (3:1). Die Beyenburger gewannen zwar deutlich, höher hängen wollte Trainer Michele Velardi den Sieg aber nicht. „Wir haben kläglich Chancen liegen lassen und hätten viel höher gewinnen müssen.“ Tore: Marco Bäcker (3), Marc Schmidt (2), Marvin Hilbig, Mathias Brand. mkp

Mehr von Westdeutsche Zeitung