LTV schließt als Neunter ab

Handball-Oberligist unterliegt auch noch Neukirchen.

Die stilvolle Verabschiedung des Spielers David Biskamp und der aufmerksame Dank der Mannschaft an verdiente Helfer hatte eindeutig das beste Niveau am letzten Spieltag, der für Handball-Oberligist LTV Wuppertal mit einer erneuten Niederlage endete. Der SV Neukirchen entführte beim 20:19 (8:9)-Sieg beide Punkte aus der nur spärlich besetzten Buschenburg und rettete sich damit endgültig vor dem Abstieg. Für den Aufsteiger LTV endete die Saison mit 22:30 Punkten und dem neunten Tabellenplatz.

Den Gästen aus Neukirchen war eindeutig der größere Siegeswille anzumerken, und so liefen die Langerfelder fast während des gesamten Spiels einem Rückstand hinterher. Da half es auch wenig, dass Trainer Dennis Werkmeister bei Angriffen den im zweiten Durchgang eingesetzten stark haltenden Toni Oppolzer (zwei parierte Siebenmeter) heraus nahm und dafür mit zwei Kreisläufern spielen ließ. Einmal mehr nahm die mangelnde Chancenverwertung des LTV teilweise kuriose Formen an, was allerdings auch an dem hervorragend reagierenden Neukirchener Torhüter Biskup lag, dessen Paraden die Rettung vor dem Abstieg zum großen Teil zu verdanken war. fwb LTV: Miebach/ Oppolzer, Pack (1), Pagel (1), Goerigk (1), Hilbrich(1), Breenkötter (1), Pauls, d‘Avoine (5), Biskamp (2/2), Adolphs (1), Theorodis (3), Jahn (3/1).