Reisemesse: Kulturstadt Wuppertal auf der ITB

Reisemesse: Kulturstadt Wuppertal auf der ITB

OB Mucke erstmals am Stand der Vertreter seiner Stadt.

Die Wuppertaler Kultur – vertreten durch Von der Heydt-Museum, Skulpturenpark Waldfrieden, Tanztheater Wuppertal Pina Bausch, Historische Stadthalle, Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester – präsentiert sich erneut auf der größten internationalen Reisemesse (ITB) in Berlin. Erstmals schaute nun Wuppertals Oberbürgermeister Andreas Mucke am Stand vorbei und freute sich, dass „die Kulturstadt Wuppertal nicht zu übersehen“ sei. Der Messeauftritt sei ein wichtiges Zeichen, „auch für unser Selbstverständnis als attraktives Reiseziel, als lebenswerte Stadt“. Für die Vertreterinnen der Kulturinstitutionen ist die ITB ideale Plattform, um zum Beispiel mit Reiseveranstaltern, Journalisten, Bloggern und anderen Multiplikatoren ins Gespräch zu kommen. Im fünften Jahr sind sie zu Gast am Gemeinschaftsstand Düsseldorf, Köln, Bonn und Region. Neben den Museen Köln, Museumsmeile Bonn, Beethoven 2020 und Stadt der Kunst Düsseldorf befindet sich die Wuppertaler Kultur in guter Nachbarschaft. Die Messe dauert noch bis zum 10. März.