Neuss: Bewaffneter Raubüberfall - Zeugen gesucht

Fahndung : Bewaffneter Raubüberfall in Neuss - Zeugen gesucht

Ein unbekannter Täter hat in Neuss eine Tankstelle überfallen. Er bedrohte die Angestellten mit einer Waffe. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Ein bislang unbekannter Mann hat am Mittwoch (30.10.) gegen 20.10 Uhr eine Tankstelle auf der Bataver Straße in Neuss-Vogelsang überfallen. Das berichtet die Polizei.

Der Täter habe durch das Fenster des Kassenhäuschens der Tankstelle eine Schusswaffe in Richtung eines Angestellten gehalten und die Herausgabe von Bargeld gefordert.

Die Beute habe der Täter dann in eine mitgeführte blaue Sporttasche gesteckt und sei anschließend zu Fuß über den Supermarktparkplatz geflüchtet.

Der Täter sei männlich gewesen, etwa 1,80 m groß mit stämmiger Figur und etwa 20 Jahre alt, berichtet die Polizei. Des Weiteren habe er akzentfrei Deutsch mit einer auffallend „kratzigen“ Stimme gesprochen, heißt es im Polizeibericht. Er habe eine schwarze Winterjacke getragen. Weiterhin habe er einen Schal und die Kapuze seiner Jacke weit ins Gesicht gezogen.

Bei der Schusswaffe soll es sich um eine schwarze Pistole gehandelt haben. Ob es sich um eine scharfe Waffe oder eine Schreckschusspistole handelt, kann derzeit noch nicht gesagt werden, erklärt die Polizei.

Die Polizei sucht nach Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise zur Identität des beschriebenen Tatverdächtigen machen können. Informationen nehmen die Beamten unter 02131-3000 entgegen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung