Krefeld: Unbekannter raubt Kiosk mit Schusswaffe aus

Zeugen gesucht: Krefeld: Unbekannter raubt Kiosk mit Schusswaffe aus

Ein Unbekannter hat am Sonntagabend einen Kiosk ausgeraubt. Er bedrohte den Kassierer mit einer Schusswaffe, forderte Bargeld und flüchtete schließlich mit dem Kasseninhalt. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein Unbekannter hat am Sonntagabend einen Kiosk an der Gladbacher Straße überfallen. Gegen 21.30 Uhr habe der Mann den Kiosk betreten, den 26-jährigen Kassierer mit einer Schusswaffe bedroht und Bargeld gefordert, teilte die Polizei mit.

Nachdem der 26-Jährige ihm den Kasseninhalt ausgehändigt habe, sei der Täter in Richtung Lutherplatz geflüchtet. Der Kassierer blieb glücklicherweise unverletzt.

Der Täter soll etwa 20 Jahre alt und ungefähr 1,75 Meter groß sein. Er habe eine schlanke Statur und dunkle Augen. Zur Tatzeit trug er laut Polizei-Bericht „eine schwarze Cappi, ein schwarzes Tuch, eine schwarze Jacke mit weißem Emblem auf der linken Brust, eine schwarze Jogginghose mit roten Streifen an jeder Hosenseite sowie weiße Schuhe“. Auffällig sei ein goldenes Armband, das er am rechten Handgelenk trug.

Die Polizei Krefeld bittet um Hinweise unter 02151/6340 oder hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung