Lange Staus und Unfälle - 45 Minuten Plus auf A3, A46, A52 und A57

Verkehrslage : Lange Staus und Unfälle - 45 Minuten Plus auf A3, A46, A52 und A57

Am Montagmorgen ist es wieder zu sehr viel Stau auf den Autobahnen in NRW gekommen - besonders schlimm war es auf der A3, der A46, der A52 und der A57.

Zwischenzeitlich standen Pendler es am Montagmorgen in mehr als 400 Kilometer Stau auf den Autobahnen in NRW.

Auf der A3 hatte es in Richtung Köln mehrere Unfälle gegeben. Zwischen Kreuz Oberhausen und Duisburg-Wedau kam es deswegen auf einer Strecke von teilweise mehr als 20 Kilometern immer wieder zu Stau.

Auf der A4 Richtung Aachen staute es sich zwischen Dreieck Heumar und Kreuz Köln-Süd. Dort war nur ein Fahrstreifen frei, weil ein defekter LKW auf dem rechten Fahrstreifen stand.

Auf der A30 Richtung Osnabrück sorgte ein Unfall für 10 Kilometer Stau zwischen Laggenbeck und Osnabrück-Hellern.

Auf der A43 Richtung Münster gab es ebenfalls einen Unfall, zwischen Dülmen-Nord und Kreuz Münster-Süd staute es sich deswegen auf 7 Kilometern.

Auf der A44 Richtung Düsseldorf ist es zwischen Neersen und Düsseldorf-Messe/Arena zu 15 Kilometern Stau gekommen.

Auf der A46 in Richtung Düsseldorf mussten Pendler zwischen Wuppertal-Wichlinghausen und Haan-Ost bis zu 10 Kilometern Stau rechnen. Zwischen Kreuz Holz und Kreuz Neuss-West kam es nochmal zu mehr als 10 Kilometer stockendem Verkehr.

Auf der A52 Richtung Düsseldorf ist es zwischen Kreuz Neersen und Büderich teilweise zu Stau auf über 15 Kilometern und mehr als 1 Stunde Verzögerungen gekommen.

Auf der A57 Richtung Köln mussten Autofahrer zwischen Moers-Hülsdonk und Krefeld-Oppum mit mehr als 45 Minuten plus und 15 Kilometern Stau rechnen.

Auf der A61 gab es in Richtung Koblenz einem Unfall. Zwischen Bergheim und Kreuz Kerpen staute es sich deshalb auf 4 Kilometern.

Die aktuelle Verkehrslage in der Region

(red)