Mettmann: Auto überschlägt sich - Düsseldorfer schwer verletzt

Kreis Mettmann : Unfall: Auto wird 25 Meter weit geschleudert - Düsseldorfer schwer verletzt

Ein junger Autofahrer geriet am Donnerstagnachmittag auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern. Dann überschlug sich sein Pkw und der 21-Jährige wurde schwer verletzt.

Der 21-jährige Düsseldorfer war gegen 15.50 Uhr mit seinem Auto auf der Talstraße in Richtung Erkrath unterwegs, als er in einer Kurve die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Das teilt die Polizei mit. Auf der regennassen Straße geriet er ins Schleudern, krachte gegen ein Verkehrsschild sowie einen Leitpfosten und überschlug sich schließlich. Nach 25 Metern kam der Pkw schließlich auf der Fahrerseite zum Stehen, erklären die Beamten.

Während der Unfallaufnahme musste die Straße gesperrt werden. Foto: Polizei Kreis Mettmann

Der Düsseldorfer wurde schwer verletzt, konnte sich aber alleine aus dem Auto retten. Anschließend wurde er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme musste die Straße einseitig gesperrt werden, so dass es zu Verkehrsstörungen in dem Bereich kam. Um 17 Uhr konnte die Polizei die Straße wieder frei geben. Der entstandene Sachschaden liegt bei circa 6.200 Euro.

(red)