SPD begrüßt Gespräche mit Meerbusch

SPD begrüßt Gespräche mit Meerbusch

Benedikt Winzen: „Entscheidung über Gewerbegebiet naht.“

„Ein gemeinsames Gewerbegebiet mit der Stadt Meerbusch wäre ein interkommunales Leuchtturmprojekt für die gesamte Region. Daher haben wir die Initiative der Verwaltung, den Gesprächsfaden mit den Kollegen aus Meerbusch noch einmal aufzunehmen, sehr begrüßt“, blickt Benedikt Winzen, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Rat, auf das Gespräch zwischen Vertretern von Politik und Verwaltung beider Städte zurück. „Wir nähern uns einer Entscheidung über die Zukunft des interkommunalen Gewerbegebietes.“ Die SPD habe sich von Beginn an für die Entwicklung eines interkommunalen Gewerbegebietes stark gemacht.

„Das Gewerbegebiet mit seinen neuen Ansiedlungsflächen böte mehr Raum für Handwerksbetriebe und mittelständische Unternehmen, schüfe zusätzliche Arbeitsplätze und Wirtschaftskraft und gäbe damit der Region insgesamt einen positiven Schub“, erläutert Winzen die Positionierung der Krefelder Genossen. Nun gelte es, die Entscheidung der Meerbuscher Fraktionen, die ihre Haltung zum interkommunalen Gewerbegebiet noch einmal abschließend beraten wollen, abzuwarten. Wichtig ist für Benedikt Winzen insbesondere, dass nun zeitnah Fakten geschaffen werden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung