1. NRW
  2. Düsseldorf

Viele Platzverweise in der Düsseldorfer Altstadt

Polizei : Viele Platzverweise in der Düsseldorfer Altstadt

Am Wochenenden kam es zu zahlreichen verbalen Auseinandersetzungen, deren Eskalation die Polizei meist verhindern konnte. In zwei Fällen flogen Flaschen auf die Ordnungshüter.

Die Polizei ist nach eigenen Angaben bis zum Sonntagmorgen in der Altstadt im Dauereinsatz gewesen. Die Lage habe sich erst gegen etwa 5 Uhr entspannt. Bei den meisten Einsätzen sei Alkohol die Ursache gewesen. Die Beamten hätten sowohl in der Nacht zu Samstag als auch zu Sonntag zahlreiche Platzverweise aussprechen müssen.

Gegen 1 Uhr am Sonntag kam es nach Platzverweisen an der Freitreppe am Burgplatz zu vereinzelten Flaschenwürfen gegen Polizeifahrzeuge und Sicherheitskräfte. Zwei Beamte wurden getroffen, blieben aber dienstfähig. Anzeigen gegen Unbekannt wurden vorgelegt. Gegen 2.15 Uhr versammelten sich mehrere Randalierer am Stiftsplatz, wobei es aus der Gruppe ebenfalls zu einem Flaschenwurf kam. Der Täter war nicht zu ermitteln.

Die Einsatzleiter aus der Altstadt berichteten von verbalen Auseinandersetzungen von Personen, die nur durch ständige Präsenz und konsequentes Einschreiten hätten eingedämmt werden können. Größere Personengruppen, von denen Aggressionen ausgingen, seien „mit massivem Kräfteeinsatz zur Räson gebracht“ worden. Das „robuste Auftreten“ habe zum Großteil Eskalationen unterbunden.