Polizei sucht Räuber aus dem Düsseldorfer Hofgarten

Kriminalität : Polizei sucht mit Phantombild nach Räuber aus dem Düsseldorf Hofgarten

Der Gesuchte soll am 20. Juli einer Frau die Handtasche entrissen haben. Der Mann konnte flüchten.

Mit einem Phantombild fahndet die Düsseldorfer Polizei nach einem bislang Unbekannten. Der Mann steht im Verdacht am Freitag, 20. Juli, gegen 9.45 Uhr, einer Frau im Hofgarten ihre Handtasche entrissen zu haben.

Zur Tatzeit war die 47-Jährige nach Angaben der Polizei im Hofgarten unterwegs, als plötzlich ein Unbekannter von hinten kommend an ihr vorbeirannte und an ihrer Handtasche riss. Die Geschädigte sei in der Folge gestürzt und habe sich dabei verletzt. Der Verdächtige sei mit der Beute in Richtung Maximilian-Weyhe-Allee geflüchtet. Ein Zeuge sei dem Täter gefolgt und habe beobachtet, wie er die Handtasche in ein Gebüsch warf.

So soll der Täter ausgehen haben. Foto: Polizei Düsseldorf/Polizei Düsseldor

Nachdem die Ermittlungen bislang nicht zur Identifizierung beziehungsweise zur Festnahme des Täters führten, wendet sich die Polizei nun mit einem Phantombild an die Öffentlichkeit.

Der Unbekannte soll nach Zeugenaussagen circa 35 bis 30 Jahre alt, 1,75 bis 1,80 Meter groß und kräftig sein. Er hatte einen Vollbart und kurze braune Haare, die an den Seiten kürzer geschnitten waren. Der Mann trug ein braunes T-Shirt und eine helle Hose.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0211 8700 entgegen.

(red)