1. NRW
  2. Düsseldorf

Nach Zusammenstoß mit Auto: Fußgänger starb im Krankenhaus

Nach Zusammenstoß mit Auto: Fußgänger starb im Krankenhaus

Düsseldorf. Seinen schweren Verletzungen erlegen ist ein 83-jähriger Düsseldorf in der Nacht auf Montag. Der Mann war am Sonntagnachmittag von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden.

Wie die Polizei berichtet war ein 76-Jähriger gegen 17 Uhr mit seinem Pkw auf dem Rather Kreuzwegin Richtung Kürtenstraße unterwegs gewesen. Zeugen berichteten, dass sein Fahrzeug zwischen den Einmündungen WattenscheiderStraße und Osterfelder Straße den 83-Jährigen erfasst habe, nachdem dieser ausbislang ungeklärter Ursache von links auf die Fahrbahn getreten sei. Das Auto stieß mit der rechten Seite gegen den Fußgänger und schleuderte ihn zu Boden.

Wiederum Zeugen berichteten, dass der Autofahrer nach dem Zusammenstoß sein Fahrzeug anhielt und ausstieg. Ohne sich um den Verletzten zu kümmern habe er kurz darauf jedoch seine Fahrt fortgesetzt und sei erst nach einer Weile ohneseinen beschädigten Wagen zur Unfallstelle zurückgekehrt.

Der 83-Jährige wurde notärztlich behandelt und ins Krankenhaus gebracht, wo er später starb. Der Führerschein und der unfallbeschädigte Pkw des 76-Jährigen wurdenvon der Polizei sichergestellt. Sachschaden: etwa 2000 Euro. Den Mann erwartet ein Strafverfahren.