Nach Freibad-Besuch in der Nacht: Anzeige gegen Campino

Nach Freibad-Besuch in der Nacht: Anzeige gegen Campino

Die Toten Hosen haben ein Foto von einem nächtlichen Besuch in einem Freibad veröffentlicht. Jetzt gibt es eine Anzeige.

Düsseldorf. Die Toten Hosen haben am Samstag ein Konzert in Dresden gespielt - und sich in der Nacht eine Abkühlung in einem benachbarten Freibad verschafft. Das legt ein Foto nahe, das die Band unter anderem auf Facebook veröffentlicht hat. Nun haben hat die Dresdner Bäder GmbH als Betreiber des Freibades Anzeige erstattet.

„Uns bleibt nichts anderes übrig, als Anzeige wegen Hausfriedensbruch zu erstatten“, wird Geschäftsführer Matthias Waurick in einer Pressemitteilung zitiert. Die Toten Hosen dürften nicht auf einen Sonderstatus hoffen. Es werde kein Unterschied zwischen Prominenten und Unbekannten gemacht, heißt es.

Das Foto zeigt Campino mit zwei Frauen im Georg-Arnhold-Bad neben dem Dresdner Stadion. Dazu heißt es: "Sonntag, 1:54 Uhr Baden gehen in Dresden..." Laut Dresdner Bäder habe eine erste Bestandsaufnahme ergeben, dass kein Schaden durch den nächtlichen Besuch entstanden sei. Nun müsse die Polizei prüfen, auf welchem Weg die Personen vom Stadiongelände in das Bad gelangen konnten. jaw

Mehr von Westdeutsche Zeitung