Neues Video: Die Toten Hosen reisen in die Vergangenheit

Neues Video: Die Toten Hosen reisen in die Vergangenheit

Die Toten Hosen haben das Video zur ihrer Single "Laune der Natur" veröffentlicht. Dafür holen sie sogar ihren alten Opel aus der Garage.

Düsseldorf. Es ist eine Reise zurück zur eigenen Geburt, die die Toten Hosen in ihrem neuen Video zum Song „Laune der Natur“ antreten. Pünktlich um 16 Uhr hat die Band es am Mittwoch auf ihrem You-Tube-Kanal veröffentlicht. Wir haben es uns angesehen.

Wie von geheimnisvollen Kräften hin und hergeworfen werden die Bandmitglieder in ihre Klamotten aus den frühen 80er Jahre gepackt und in den berühmten Opel aus dem Azzurro-Video gesetzt. Original-Szenen überschneiden sich mit den wie verkleidet wirkenden Hosen von heute. In einer Szene lehnt ein sehnsuchtsvoll schauender Campino am Auto von damals und spielt mit dem Fuchsschwanz.

Und die Reise in die Vergangenheit geht noch weiter. Der Opel fährt in die nächste Filmstudio-Kulisse. Die Hosen stehen 1975 wie eine Schulband in Glitzeranzügen vor der tanzenden Schülerschaft auf der Bühne. Zum großen Finale geht es noch weiter zurück in der Zeit. Die Bilder wechseln in Schwarz-Weiß. Vom, Breiti, Andi und Kuddel sind mit Blaulicht in einem Rettungswagen unterwegs und sorgen sich um eine hochschwangere Frau. Soll das etwa Campinos Geburt werden? Wir wissen es nicht genau. Das Video endet jedenfalls mit einem Neugeborenen in Großaufnahmen. Es niest und schreit. Schluss.

Die Zeitreise ist der rote Faden des gut dreiminütigen Kurzfilms von Regisseur Antonin B. Pevny. Eine schöne Idee. Ansonsten wie bei Musikvideos gewohnt viele schnelle Schnitte, Tricktechniken, Bildideen. Fast grenzt das an Reizüberflutung und hätte es etwas weniger sein dürfen. ale

Mehr von Westdeutsche Zeitung