1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Top in Düsseldorf: Vorrunde des Votings für die beliebtesten Vereine hat begonnen

Top in Düsseldorf: Vorrunde des Votings für die beliebtesten Vereine hat begonnen

Bis zum 27. November läuft der erste Teil der Online-Abstimmung. Die jeweils acht besten Vereine qualifizieren sich für die Hauptrunde.

Düsseldorf. Mehr als 40 Vereine haben sich in diesem Jahr für „Top in Düsseldorf“, dem Sportverein-Voting der WZ und der PSD Bank, angemeldet. Seit gestern läuft die Vorrunde des Online-Votings, bei dem die teilnehmenden Vereine wieder fleißig Stimmen für sich sammeln und sammeln lassen wollen. „Wir freuen uns, dass es nun wieder losgeht und drücken allen Sportvereinen für die dritte Auflage die Daumen. Top in Düsseldorf hat sich bei den Clubs in unserer Stadt etabliert“, sagt Christian Koke, Verlagsleiter der Westdeutschen Zeitung.

In den Kategorien „Vereine bis zu 50 Mitglieder“, „Vereine bis 250 Mitglieder“ und „Vereine mit mehr als 250 Mitgliedern“ suchen die WZ, PSD Bank und die weiteren Partner Asus, Colter Fenster-Türen-Glas, Derbystar, Stockheim, die Sportstadt Düsseldorf und das Tulip Inn Hotel wieder die beliebtesten Sportvereine. Zudem wird erneut ein Jury-Preis ausgelobt, dessen übergeordnetes Thema dieses Jahr „Welche Bedeutung hat das Ehrenamt für den Leistungssport“ lautet. Allen Siegern winken 5000 Euro als Preisgeld und ein großes Vereins-Portrait in der WZ. Noch bis heute besteht die Möglichkeit, sich für den Jurypreis anzumelden.

Die Vorrunde des Votings läuft bis zum 27. November. Jeder Besucher der Internetseite (wz.de/tid) kann jeden Tag eine Stimme abgeben. Die Hauptrunde des Votings, für die sich in den jeweiligen Kategorien acht Vereine qualifizieren, startet am 29. November und endet am 11. Dezember. Im Januar 2017 wird es wieder eine große Abschlussveranstaltung geben, bei der alle Gewinner in der Rheinterrasse ausgezeichnet werden. Bei der dritten Auflage von Top in Düsseldorf werden insgesamt 35 000 Euro ausgeschüttet.

www.wz.de/tid