1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Oberliga Niederrhein: Hashimoto ist wieder zweimal zur Stelle

Oberliga Niederrhein : Hashimoto ist wieder zweimal zur Stelle

Der Torjäger des SC West sorgt für die Treffer beim 2:2 in Bocholt.

Bocholt/Düsseldorf. Beim SC West hielt man in der Sommerpause intensiv Ausschau nach einem erfahrenen Stürmer, der in der Lage ist, in der Fußball-Oberliga eine zweistellige Anzahl an Toren pro Saison zu erzielen. Inzwischen scheint Marcus John den ersehnten Torjäger gefunden zu haben — und zwar in den eigenen Reihen. Auch beim 2:2 (1:0) beim 1. FC Bocholt war wieder einmal Shunya Hashimoto so etwas wie die „offensive Lebensversicherung“ der Oberkasseler.

Der quirlige Japaner, der schon in der Vorwoche mit einem Tor und einer Vorlage binnen drei Minuten maßgeblich verantwortlich für den 3:2-Sieg über Baumberg war, erzielte am Sonntag beide Gäste-Treffer und katapultierte sich mit nunmehr fünf Toren an die Spitze der Torjägerliste. „Shu ist derzeit richtig gut drauf“, sagt John über sein Offensiv-Ass, das auch Sonntag wieder seine Vielseitigkeit unter Beweis stellte. Zu Beginn im Zentrum aufgestellt, agierte Hashimoto in der Schlussphase wieder am Flügel. Zuvor hatte der 23-Jährige in Wests stärkster Phase den 0:1-Pausenrückstand pulverisiert. Beim Ausgleich stand Hashimoto bei einer Flanke von Fabian Stutz goldrichtig (47.). Das 1:2 (64.) machte er im Alleingang. „In den ersten zwanzig Minuten nach dem Seitenwechsel waren wir sehr aktiv“, lobte John. Ärgerlich war allerdings die Entstehung beider Gegentreffer. Sowohl das 0:1 als auch das 2:2 entstanden jeweils auf identische Art und Weise nach Freistößen aus seitlicher Position. „Das müssen wir besser verteidigen“, bemängelte der Coach.

Insgesamt ging die Punkteteilung aber in Ordnung, da West zwar vor der Pause hinten sicher stand, nach vorne aber zu Beginn zu wenig Druck entfachte. Da taten die Gastgeber mehr für das Spiel, auch wenn sie Glück hatten, dass die Pfeife von Schiedsrichter Habibi nach einem Foul an Tim Kosmala stumm blieb.

West: Siebenbach - Commodore, Zilgens, Kosmala, Cetin - Stutz (80. Schreuers), Keseroglu, Forster, Omote (74. Ordelheide) - Hashimoto, Deuß; Tore: 1:0 (30.) Vollbring, 1:1, 1:2 (47., 64.) Hashimoto, 2:2 (78.) Öztürk