1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Skaterhockey-Bundesliga: Rams greifen nach letzten Strohhalm

Skaterhockey-Bundesliga : Rams greifen nach letzten Strohhalm

Die Herren müssen gegen Lüdenscheid punkten.

Düsseldorf. Am Samstag könnte bereits alles vorbei sein. Verlieren die Düsseldorf Rams ihr Heimspiel (16.30 Uhr/Niederheid) gegen die Highlander Lüdenscheid oder punktet die direkte Konkurrenz im Tabellenkeller der Skaterhockey-Bundesliga, ist der zweite Abstieg perfekt. Die Chancen, den noch zu verhindern, tendieren aber wohl auch mit einem Sieg gegen null. Drei Spieltage vor Ende der Hauptrunde haben die Rams sieben Zähler Rückstand.

Trainer Michael Klein, der nach der Saison aufhört, hat trotzdem noch keine Resignation bei seinem Team ausgemacht: „Keiner meckert über meinen Weggang oder den Abstieg, wir sind harmonisch unterwegs und haben Spaß. Aber vielleicht ist es auch diese Stimmung, die unweigerlich zu unserem Misserfolg geführt hat.“ Was auch heißt: Die junge Rams-Mannschaft ist etwas zu nett für den Kampf um den Klassenerhalt.

„Unsere nächsten beiden Gegner, Lüdenscheid und Uedesheim, sind schlagbar. Und wenn wir das schaffen, bekommen wir vielleicht noch mal einen Kick, auch am letzten Spieltag in Köln zu punkten“, sagt Klein, der von seinem Team unabhängig von der Tabellensituation Siege erwartet: „Am Samstag sind drei Punkte Pflicht, ganz egal, in welcher Lage wir sind.“ bes