1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Handballer der ART verlieren vor Minuskulisse

Handballer der ART verlieren vor Minuskulisse

Steigerung hilft bei 30:31 gegen TuSEM nicht mehr.

Düsseldorf. Die Handballer des ART Düsseldorf mussten im Auftaktspiel der Oberliga eine bittere 30:31 (13:16)-Niederlage vor nicht einmal 100 Zuschauern hinnehmen. Die Gäste aus Essen dominierten vor der Pause und konnten sich einen Vier-Treffer-Vorsprung herausspielen. Trainer Jens Sieberger kritisierte später überhastete Abschlüsse und eine zu passive Deckung. Auch Torhüter Oliver Middel, der eine tolle Vorbereitung gespielt hat, agierte unglücklich und bekam kaum einen Ball zu fassen.

Im zweiten Durchgang kam der ART wie verwandelt aus der Kabine, Jens Sieberger beorderte Laurits Gerdes ins Tor. Die Rather drehten das Spiel und gingen drei Minuten vor dem Ende erstmals in Führung. Philipp d’Avoine traf in einer dramatischen Schlussphase beim Stand von 30:30 nur die Latte, im Gegenzug erzielte TuSEM den Siegtreffer.

„Wir haben insgesamt einen sehr guten Kampfgeist gezeigt“, sagte der Trainer. „Bei uns wächst ein junges Team zusammen, das sich in den nächsten Wochen kontinuierlich entwickeln wird.“ Am kommenden Samstag geht es zur Zweitvertretung des Bergischen HC.

ART: Middell, Gerdes - Oevermann (5/1), Gommersbach (2), Rollmann (2), N. Neukirchen, Goerder (7), Wohlrabe (1), Schreiber, d’Avoine (4), Merten (7), Sinnecker (2)