Handball BHC-Sprecher Thorsten Hesse ist bei der EM-Einsatz im Einsatz

Wuppertal/Düsseldorf/Köln · Der Sprecher des Bergischen HC ist bei der Handball-Europameisterschaft in Düsseldorf und Köln mit für die Pressearbeit zuständig. Die Erfahrungen auf internationalem Parkett bringt er in seine Arbeit für den Bundesligisten ein.

BHC-Pressesprecher Thorsten Hesse – hier 2019 bei der WM in Köln – gehört auch zum Presseteam der am Mittwoch beginnenden Europameisterschaft.

BHC-Pressesprecher Thorsten Hesse – hier 2019 bei der WM in Köln – gehört auch zum Presseteam der am Mittwoch beginnenden Europameisterschaft.

Foto: Sascha Staat

Am Donnerstag bestritt die deutsche Handball-Nationalmannschaft ihr erstes von zwei Testspielen, bevor sie am kommenden Mittwoch, 10. Januar, mit dem Zuschauer-Rekordspiel gegen die Schweiz in der mit 50 000 besetzten Düsseldorfer Merkur-Spielarena in die Handball-Europameisterschaft startet. Ein Handballer des Bergischen HC wird dann leider nicht dabei sein. Wie berichtet wurden Rückraumspieler Lukas Stutzke und Linksaußen Tim Nothdurft, die im vorläufigen 35er-Kader gestanden hatten, im endgültigen Kader nicht berücksichtigt. Dennoch wird es am Mittwoch und auch während der weiteren EM neben DHB-Vizepräsident Jörg Föste noch einen weiteren Protagonisten des BHC dort geben. Der Pressesprecher der Löwen, Thorsten Hesse, ist rund um den Eröffnungstag in Düsseldorf für den DHB und die EHF für den Bereich Presse zuständig. Dazu gehört auch die Betreuung der zahllosen Freiwilligen – der Volunteers – die den Ablauf der Großveranstaltung maßgeblich unterstützen.