1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

DSC-Wasserballer verlieren Pokal-Finale gegen Duisburg

DSC-Wasserballer verlieren Pokal-Finale gegen Duisburg

Düsseldorf. Enttäuschung für die Wasserballer des Zweitligisten DSC 98. Die Mannschaft von Trainer Andreas Schlagmann hat das Finale im NRW-Pokal gegen die zweite Mannschaft des ASC Duisburg 98 im heimischen Rheinbad deutlich mit 7:12 verloren.

Es war eine Begegnung auf hohem Niveau, die Zweikämpfe wurden aggressiv, aber fair geführt und vor 100 Zuschauern lief im ersten Viertel noch alles wie geplant. Die Gastgeber lagen zu diesem Zeitpunkt mit 3:1 vorn.

„Doch dann haben wir uns unerklärlicherweise auf ein Tempospiel und auf einen Schwimmwettkampf eingelassen, anstatt unsere Angriffe weiter ruhig und konzentriert abzuschließen“, sagte ein verärgerter Trainer Schlagmann. „Und da waren wir der jungen Mannschaft aus Duisburg hoffnungslos unterlegen.“ Die Duisburger zogen dann im dritten Viertel auf 9:5 davon und ließen den konditionell abbauenden DSC auch im Schlussabschnitt keine Chance mehr. akrü