1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Lokalsport

Fortuna Düsseldorf U23: Bewährung für Pohjanpalo in Velbert

Fortuna Düsseldorf U23 : Bewährung für Pohjanpalo in Velbert

Der Finne wird mit Kemal Rüzgar in der U 23 das Sturmduo bilden.

Düsseldorf. Es gibt mehrere Gründe, warum sich Taskin Aksoy besonders auf das heutige Auswärtsspiel bei der SSVG Velbert freut. Da wäre zum einen die Zwangspause, hervorgerufen durch die in der Vorwoche erfolgte Absage des Heimspiels gegen den FC Wegberg-Beeck, die die ohnehin vorhandene Lust auf Fußball pusht. Da wäre zum anderen aber auch die Aussicht, heute wahrscheinlich zum ersten und einzigen Mal ein „besonderes“ Sturmduo aufbieten zu können. An die Seite des Torjägers Kemal Rüzgar wird sich Joel Pohjanpalo gesellen. Der finnische A-Nationalspieler wurde von Proficoach Marco Kurtz aus disziplinarischen Gründen für eine Woche in die „Zweite“ versetzt, scheint seine Lektion aber gelernt zu haben. „Joel hat sich im Training bei uns wirklich sehr gut präsentiert. Wenn er so spielt, wie er trainiert hat, dann haben wir mit Kemal und ihm einen wirklich ganz starken Angriff auf dem Platz“, frohlockt Aksoy.

Der Luxussituation im Sturm steht jedoch ein Engpass in einem anderen Mannschafts-Teil gegenüber. Denn neben Bryce Alderson droht mit Hendrik Lohmar auch ein zweiter etatmäßiger „Sechser“ verletzungsbedingt auszufallen. Kaan Akca ist nach langer Verletzungspause noch nicht so weit, dem Team über 90 Minuten zu Stabilität zu verhelfen. So ruhen die Hoffnungen auf Neuzugang Justin Kinsho, dem allerdings auch noch die Robustheit für die Regionalliga fehlt. „Wir werden uns aber auch hierfür etwas einfallen lassen“, sagt ein gelassener Aksoy. Auch ein anderes über den Flinger Broich schwebendes Thema kann den Fußballlehrer nicht aus der Ruhe bringen: Der drohende Zwangsabstieg in dem Fall, dass die Lizenzmannschaft aus der 2. Bundesliga absteigt. „Natürlich ist das eine Konstellation, die theoretisch drohen kann. Aber das beschäftigt mich in der täglichen Arbeit nicht, zumal ich weiter davon überzeugt bin, dass unsere Profis die Klasse halten werden.“ Info: