1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Kultur

Hagen Rether gastiert im Düsseldorfer Schumann-Saal

Kultur Kompakt : Hagen Rether gastiert im Schumann-Saal

Im Januar kommt er mit seinem Programm „Liebe“ nach Düsseldorf.

Kabarettist Hagen Rether liebt es seinen Flügel zu putzen. Sorgsam mit viel Liebe wischt er und poliert an seinem Instrument herum und steigert die Neugierde des Publikums, wann er sich denn hinsetzen und einen seiner spitzen Lieder spielen wird.

Ein Abend mit ihm – immer mit sanfter Stimme, aber ordentlich satirischem Biss – kann auch schon mal weit über drei Stunden dauern. Nun kommt er mit seinem Dauerprogramm „Liebe“ auch in den Schumann-Saal.

Auch am 23. Januar, 20 Uhr, erwartet das Publikum ein „ständig mutierendes Programm“. Der Kabarettist verweigert die Verengung komplexer Zusammenhänge und gesellschaftlicher wie politischer Absurditäten auf bloße Pointen. Es ist kein klassisches Kabarett, was Hagen Rether seinem Publikum serviert, sondern eher ein assoziatives Spiel, ein Mitdenkangebot. Rethers „Liebe“ ist tragisch, komisch, schmerzhaft, ansteckend – heißt es in der Ankündigung und die Themen, die er anspricht, können gerne auch mal wirklich wehtun.

Dabei kann – wissen treue Fans – auch schon einmal passieren, dass mehrere Minuten nur wenig passiert und Rether sich dennoch auf subtile Weise bitteren Wahrheiten nähert. Immer mit politischer Haltung und harter Gesellschaftskritik.

Karten für das von Astrid Hennig Promotion veranstaltete Gastspiel gibt es ab 28 Euro (Ermäßigt 16 Euro). Weitere Informationen zu dem Termin am Donnerstag, 23. Januar, um 20 Uhr, im Robert-Schumann-Saal im Kunstpalast Düsseldorf finden sich online.

kunstpalast.de