1. NRW
  2. Düsseldorf
  3. Kultur

Junges Schauspiel Düsseldorf: Jugendliche inszenieren „Glashaus“

Kultur Kompakt : „Glashaus“: Schauspiel von Jugendlichen für Jugendliche

Das Stück feiert am Freitag Premiere im Jungen Schauspielhaus.

„Glashaus“ nennt sich eine Theaterproduktion, die Jugendliche für Jugendliche entwickelt haben und nun im Jungen Schauspielhaus aufführen werden. Das Stück entstand im Rahmen des Pilotprojekts „Freispiel“, einer Initiative des Jungen Schauspiels in Kooperation mit dem Jugendrat Düsseldorf. „Freispiel“ ermöglicht es Jugendlichen, eine Inszenierung selbstständig zu entwickeln.

Für die erste Runde hat Gian Marco Hölk ein Stück für Zuschauer ab 16 Jahren geschrieben. Der 24-jährige Hölk studiert Kunstgeschichte und Germanistik an der Heine-Uni und gehört dem Jugendclub Theatersport an. Regie führt Marvin Wittiber, es spielen Michael Bayen, Finn Cosmo Faust, Nico Kleemann, Lilli Reents und Hannah-Lena Thomé. Bühne und Kostüm entwirft Saskia Holte, die Musik macht Malte Fischbach.

„Glashaus“ erzählt aus der Ich-Perspektive eines namenlosen 19-Jährigen, der allein in einem großen Haus am Meer lebt. Aus dem Wintergarten blickt er auf das Spiel der Wellen und erlebt sein Erwachsenwerden in einem Zustand permanenten Rausches. Er betäubt seine Einsamkeit und Angst davor, der Welt machtlos ausgeliefert zu sein. Die Hauptfigur klammert sich an ein kleines Stück Natur inmitten seines technikgesteuerten Glashauses – einen Bonsai.

Premiere am 20. Dezember, 20.30 Uhr, im Jungen Schauspiel (Münsterstraße 446). Zweite Vorstellung am 21. Dezember, 19 Uhr. Weitere Aufführungen am 31. Januar und am 2. Februar jeweils um 19 Uhr. Karten tel. unter 0211 36 99 11.

dhaus.de